Lokalsport: SCR bricht beim 2:6 in der zweiten Halbzeit ein

Lokalsport : SCR bricht beim 2:6 in der zweiten Halbzeit ein

Der erheblich ersatzgeschwächte Fußball-Bezirksligst SC Reusrath (SCR) muss seine die Hoffnungen zum Aufstieg nach der 2:6 (1:0)-Niederlage beim SV Uedesheim wohl zu den Akten legen. Vier Spieltage vor dem Saisonende liegt das Team von Trainer Ralf Dietrich mit 60 Punkten sieben Zähler hinter dem Tabellenführer TSV Eller 04 (67) und sechs hinter dem Zweiten VfB Solingen (66).

Der SCR überzeugte zunächst sowohl kämpferisch als auch spielerisch und er wurde für seine Bemühungen belohnt. Nils Kaufmann spielte in die Schnittstelle auf Torjäger Marvin Grober - 1:0 (34.). Wenig später hatte Moritz Kaufmann Pech, als er aus kürzester Distanz den linken Pfosten traf (37.). Dann bewahrte Keeper Tim Hechler den SCR vor dem Ausgleich (40.), ehe Nils Kaufmann seinen Bruder Moritz bediente (44.). Der Unparteiische gab das Tor aber nicht, weil er eine knappe Abseitsstellung gesehen hatte.

Nach dem Wechsel drehte der SV die Partie innerhalb von neun Minuten - 1:1 (56.), 2:1 (65.). Ein Eigentor der Gäste (61.) und ein Heber über Hechler hinweg (65.) bescherten den effektiven Gastgebern die Treffer zum 4:1, bevor Moritz Kaufmann auf 2:4 verkürzte (69.). Uedesheims Doppelschlag zum 5:2 (77.) und 6:2 (78.) machte dann alles klar. "Wir haben den Gegner in Durchgang eins beherrscht und hätten nachlegen müssen. Nach dem Ausgleich brachen bei uns alle Dämme. Es war unerklärlich, dass wir wie ein Kartenhaus zusammen gebrochen sind", meinte Dietrich.

SC Reusrath: Hechler, Grünewald (65. Hellekes), Marx, Hinrichs, Kik-nadze (71. Franke), F. Steinhäuser, Siefert, Volkmann, N. Kaufmann, Grober, M. Kaufmann (86. Goudinas).

(ts-)
Mehr von RP ONLINE