1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Tierschützer sammeln Handys und Ferngläser

Monheim Naturschutz : Tierschützer sammeln Handys und Ferngläser

Die Initiative MOA setzt sich für Berggorillas im Kongo und Singvögel in Indonesien ein.

(og) Die Monheimer Artenschutz-Initiative MOA betreut Handy-Sammelstellen, an denen Bürger alte oder defekte Mobiltelefone und Tablets abgeben können. Diese Geräte schickt die Initiative nach Hessen. In Frankfurt organisisieren die Zoologische Gesellschaft (ZGF) und der Zoo die Sammelaktion „Ein Handy für den Gorilla“. Sie leiten die Handys und Tablets an einen zertifizierten Recyclingbetrieb weiter. Der Erlös fließt zu 100 Prozent in die Natur- und Artenschutzarbeit der ZGF. Unterstützt wird der Nationalpark Virunga in der Demokratischen Republik Kongo. MOA-Handy-Sammelstellen gibt es in: Bücherstube Rossbach, Alte Schulstraße 35 , Bibliothek Monheim, Tempelhofer Straße 13, Sandberg-Apotheke, Lerchenweg 7, Secondhand-Laden Nichts Neues, Holzweg 95, O2 Quality-Partner Monheim, Krischerstraße 8 und „handy4more“, Lindenstraße 12.

Mit der Fernglas-Sammelaktion „Silent Forest: Asian Songbird Crisis“ unterstützt MOA den Zoo Köln beim Sammeln von ausgemusterten Ferngläsern und Fernrohren. Diese werden nach Indonesien vermittelt, damit der Bevölkerung die Schönheit ihrer Vogelwelt bewusst, und der kommerzielle Fang von Singvögeln eingedämmt wird. Die Fernglas-Sammelstelle ist in der Bibliothek Monheim.

Frank Gennes, Tel. 02173 2607548 oder 0157 83836099