Monheim OHG bei Sportabzeichen NRW-weit ganz vorne

Sportabzeichen : Monheimer OHG bei Sportabzeichen ganz vorne

Das Otto-Hahn-Gymnasium hat die höchste Quote von allen weiterführenden Schulen in NRW.

Das Monheimer Otto-Hahn-Gymnasium ist, gemessen an der Sportabzeichen-Quote, die sportlichste weiterführende Schule Nordrhein-Westfalens. Mehr als 800 OHG-Schüler machten zuletzt das Sportabzeichen. Das sind 68 Prozent und bedeutet somit Landesrekord. Im Mettmanner Kreishaus wurde diese Leistung mit Urkunden und einem Scheck gewürdigt. In der Kategorie Primarstufe stachen die Grundschule Parkstraße in Wülfrath (89 Prozent, Landesplatz 6) und die Grundschule Herrenhauser Straße in Mettmann (99 Prozent, Platz 2) besonders heraus. Geehrt wurden die Schulen von der für den Bereich Sport zuständigen Kreisdezernentin Ulrike Haase, vom Kreissportbundvorsitzenden Karl-Heinz Bruser und der KSB-Sportabzeichenbeauftragten Ulrike Schmidt.

Im Jahr 2018 legten im Kreis Mettmann insgesamt 7131 Personen, davon 6036 Jugendliche und 1095 Erwachsene, erfolgreich die Sportabzeichen-Prüfung ab. 55 Familien holten sich das Familiensportabzeichen ab. Bei den „älteren Hasen“, die das Sportabzeichen mit Wiederholungszahlen absolvierten, zeigt sich ebenfalls eine beeindruckende Bilanz. Das Sportabzeichen mit der Wiederholungszahl 25 wurde neun Mal, das mit der Wiederholungszahl 30 sieben Mal verliehen. Das Sportabzeichen mit der Wiederholungszahl 35 ging an sechs Personen und mit der Wiederholungszahl 40 an acht Personen. Das 45. bzw. das 50. Sportabzeichen legte jeweils eine Person ab. Besonders erwähnenswert ist Walter Hölzel aus Hilden, der das Sportabzeichen bereits zum 55. Mal machte.

Im Kreishaus gedankt wurde auch den ehrenamtlichen Prüfern, ohne die das Sportabzeichen nicht möglich wäre.

(gut)
Mehr von RP ONLINE