Arbeitsmarkt : Arbeitslosigkeit: Üblicher Anstieg ist ausgeblieben

In der Agentur für Arbeit Langenfeld, die auch Monheim betreut, sind aktuell 3400 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 13 mehr als im Juni, aber 345 weniger als vor einem Jahr.

 (og) Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei aktuell 6,2 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,8 Prozent.

Im Juli meldeten sich 586 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das sind 83 mehr als vor einem Jahr. Zeitgleich konnten 570 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, das sind 163 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber aus Langenfeld und Monheim meldeten im Juli 199 neue Arbeitsstellen, 53 mehr als vor einem Jahr. Damit sind in der Geschäftsstelle Langenfeld derzeit 637 freie Stellen gemeldet. Der Bestand erhöht sich somit um 145 Stellen zum Vorjahr.

In der Stadt Langenfeld sind aktuell 1640 Menschen arbeitslos, das sind zwei weniger als im Juni und 202 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Langenfeld bleibt wie im Juni bei aktuell 5,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese 5,6 Prozent.

In Monheim sind aktuell 1760 Menschen arbeitslos, das sind 15 mehr als im Juni, aber 143 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Monheim steigt von 7,9 Prozent im Juni auf aktuell 8,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese noch 8,7 Prozent.

  • Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur
    Arbeitsmarktzahlen für Juli : Arbeitslosigkeit bleibt in Hilden stabil und geht in Haan weiter zurück
  • Gutes Signal am Arbeitsmarkt: Arbeitsagentur-Chef Wolfgang
    Wirtschaft im Kreis Mettmann : Arbeitsmarkt ohne die übliche Juli-Delle
  • Wer eine Ausbildung machen will, aber
    Zeichen stehen auf Erholung : Arbeitslosigkeit in NRW steigt - aber weniger als saisonüblich

„Der übliche Anstieg der Arbeitslosigkeit insgesamt im Juli ist in diesem Jahr ausgeblieben“, betont  Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mettmann. Der Arbeitsmarkt profitiere von den Öffnungsschritten. Auch der Personalbedarf nehme weiter zu. Alleine im Juli meldeten Unternehmen aus dem Kreis Mettmann rund 980 weitere freie Stellen.