Leichtathletik : Staffeln des SC Myhl die schnellsten

Bei den Kreismeisterschaften der Langstaffeln im Hückelhovener Glückaufstadion gingen bei bestem Laufwetter 35 Staffeln an die Startlinie zu den verschiedenen Läufen. Bei zügigem Ablauf und schnellen Siegerehrungen, bei denen es auch kleine Geschenke für die ausgezeichneten Staffeln gab, verdiente sich die Crew um Jürgen Meuser und Reinhard Hensen vom TuS Jahn Hilfarth Anerkennung von allen Aktiven.

Die schnellste Zeit aller weiblichen Staffeln über 3 x 800 m lieferten die B-Schülerinnen des SC Myhl-LA ab. Christina Joachims, Danah Ossowski und Esther Nwanko liefen in 8:18,4 Minuten über die Ziellinie. Den klarsten Sieg bei den Mädchen fuhren die C-Schülerinnen des TV 1860 Erkelenz mit Lea-Elisa Kampf, Julia Fabian und Tabea Franz mit 8:35,1 Minuten ein. Sie hatten dabei fast 27 Sekunden Vorsprung vor dem Team des SC Myhl-LA, das mit 9:02,0 Minuten gestoppt wurde. Hier ging auch das größte Teilnehmerfeld mit fünf Staffeln an den Start.

Bei den männlichen Staffeln, die 3 x 1000 m zu bewältigen hatten, lief die B-Jugend des SC Myhl-LA die schnellste Zeit. Benedikt Dohle, Carl Siemes und Timo Krampen kamen in 8:46,6 Minuten knapp vor der A-Jugend des TV 1860 Erkelenz (Dennis Phlippen, Martin Schäfer und Christian Vieten; 8:47,3) ins Ziel.

Mit je vier Staffeln waren die D- und C-Schülern gut bestückt. In einem spannenden Rennen gewann die "D" des gastgebenden TuS Jahn Hilfarth mit Felix Ruthmann, Nils Sieberichs und Niclas Melzner in 11:53,1 Minuten vor dem TV 1860 Erkelenz (11:54,4) und dem SC Myhl-LA (11:58,9). Bei den C-Schülern siegte der TV 1860 Erkelenz in 11:03,3 Minuten vor deden Myhlern (11:28,6).

Weitere Klassensiege: Schülerinnen D: TV 1860 Erkelenz I 9:22,5 Minuten; Schülerinnen A: SC Myhl-LA 8:24,0; Weibliche Jugend B: SC Myhl-LA 8:44,3; Weibliche Jugend A: SC Myhl-LA 8:44,0; Frauen W30/35: SC Myhl-LA 8:38,5; Frauen W40/45: SC Myhl-LA 9:19,1; Schüler B: TV 1860 Erkelenz 10:29,5; Schüler A: SC Myhl-LA 9:56,3; Männer: TuS Jahn Hilfarth 9:25,4; Männer M30/35: SC Myhl-LA 9:26,4; Männer M40/45: TV 1860 Erkelenz 9:01,4; Männer M50/55: SC Myhl-LA 9:52,7; Männer M60/65: VSV Grenzland 12:08,4.

(RP)