Gold in Aachen

Tobias Dahlen (TV 1860 Erkelenz) gewann den Hochsprung der Altersklasse M 14 bei den Schülermeisterschaften des Leichtathletik-Landesverbandes Nordrhein. Noch dreimal Silber und einmal Bronze in den Kreis Heinsberg.

Für das herausragende Ergebnis aus Sicht des Leichtathletikkreises Heinsberg bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften im Aachener Waldstadion sorgte Tobias Dahlen vom TV 1860 Erkelenz, der in der Altersklasse M14 den Hochsprung mit der neuen Bestleistung von 1,77 m gewann. Nach dem LVN-Vizetitel im Juni im Blockwettkampf Sprint/Sprung war das jetzt sein bisher größter Erfolg, der ihm für die Zukunft noch mehr Sicherheit und Zuversicht bringen sollte.

Landes-Silber gab es gleich dreimal für Athleten aus dem Kreisgebiet. Lukas Stüttgen (M14, ETV), holte sich nach den Landes-Hallenmeisterschaften seine zweite Silbermedaille im 1000m Lauf ab. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:50,74 Minuten lief er über die Ziellinie. Ebenfalls Silber gab es für Simon Keuter (M15, LAV Hückelhoven), der nach 2007 in Leverkusen, wo er als 14jähriger Bronze über 300 m Hürden holte, jetzt mit neuer persönlicher Bestzeit von 41,36 Sekunden aufwartete. Für die dritte Silbermedaille zeichnete der 15jährige Jonas Rettemeyer (TuS Jahn Hilfarth) verantwortlich, denn er lief die 300m in 37,84 Sekunden. Für die Läufer/innen war es an diesem Tag besonders schwierig, da der wechselnde Wind recht böig und drehend war.

Eine unerwartete Bronzemedaille gab es dann noch im Diskuswerfen der M14 für Justus Röder vom SC Myhl LA, der die Scheibe auf 38,25 Meter schleuderte.

Höhengleich mit der Drittplatzierten sprang Marie Reinartz (W15, SV Rot-Weiß Schlafhorst) mit der neuen Bestleistung von 1,60 m auf den vierten Platz. Auch der vierte Platz von Lukas Landmesser (ETV) im Kugelstoßen der M14 mit 12,27m verdient Beachtung. Dies gilt ebenso für seinen Vereinskameraden Sebastian Beckmannshagen, der in der M14 im Vorlauf über 80m Hürden 11,86 Sekunden lief und im Zeitendlauf dann mit neuer Bestzeit von 11,63 Sekunden Vierter wurde. Da fehlten ihm nur zwei Hundertstel zur Bronzemedaille.

Weitere Leistungen und Platzierungen der heimischen Athletinnen und Athleten im Aachener Waldstadion:

Schüler M 14 Jonas Hanßen (SC Myhl LA): 100m Vorlauf 12,55 Sekunden; Weitsprung 4,88 m. – Tobias Dahlen (ETV): 80 m Hürden 12,17 Sekunden, Platz fünf (Bestleistung/BL). – Justus Röder (SCM): Kugel 11,81 m, Platz sechs. – Sebastian Köntopp-Frohnhofen (ETV): Kugel 11,65 m, Platz sieben; Diskus 34,01 m, Platz neun. – Lukas Landmesser (ETV): Diskus 25,26 m.

Schüler M 15

Julian Willms (SCM): 1000 m 2:48,02 Minuten (BL), Platz acht. – Dennis Schmitz (LAV Hückelhoven): 1000 m 2:57,90 Minuten (gestürzt). – Julius Rauschen (ETV): Hochsprung 1,70 m, Platz sechs; Weitsprung 5,71 m, Platz sechs. – Sebastian Beckmannshagen (ETV): Hochsprung 1,57 m; Weitsprung 5,26 m.

Schülerinnen W 14

Angela Sieger (SCM): 800 m 2:30,60 Minuten, Platz acht. – Sophia Peters (SCM): 80 m Hürden 13,05 Sekunde, Platz neun (Vorlauf 12,80 Sekunden/BL). – Esther Nwankwo (SCM): 80 m Hürden 13,66 Sekundne im Vorlauf. – Josefine Wendt (ETV): Weitsprung 4,60 m. – Christina Paulus (DJK Gillrath): Speerwurf 29,04 m, Platz neun. – Christine Vaßen (SV Schlafhorst): Speerwurf 24,52 m.

Schülerinnen W 15

Kristina Beckers (ETV): 100 m 13,89 Sekunden; Speerwurf 30,12 m (BL), Platz sieben. Marie Reinartz (SV Schlafhorst): 100 m 13,82 Sekunden, 80 m Hürden 12,94 Sekunden, Platz neun (im Vorlauf 12,86 Sekunden). – Sandra Heinen (SCM): 300m Hürden 47,25 Sekunden, Platz fünf. – Sakia Trautmann (ETV): 300 m Hürden 50,79 Sekunden (BL). – Luisa Schäfer (ETV): 300 m Hürden 52,94 Sekunden. – Alexandra Lenzen (ETV): Kugelstoßen 11,16 m (BL), Platz sieben.

4 x 100 m-Staffel: SC Myhl mit Julia Hayen, Sandra Heinen, Esther Nwankwo und Sophia Peters in 52,49 Sekunden (BL), Platz elf unter 31 Staffeln.

(RP)