Leichtathletik : Klasse Mannschaften starten in Erkelenz

Durch den im vergangenen Jahr erreichten zweiten Platz der Mannschaft des TV 1860 Erkelenz kommt der Leichtathletikkreis Heinsberg in den Genuss Gastgeber zum Jochen-Appenroth-Pokal zu sein. Allerdings auch deshalb, weil der Brühler TV als Sieger auf eine weitere Ausrichtung verzichtete.

Und jetzt kam aus Brühl auch eine Absage für den morgigen Wettkampf. Das wiederum steigert die Chancen der ETVer, die jedoch nicht alleiniger Teilnehmer aus dem Kreis Heinsberg sind. Am Start sind da auch noch SC Myhl-Leichtathletik und Phönix Geilenkirchen. Damit hebt der westlichste Kreis des Landesverbandes Nordrhein sich von den anderen Kreisen ab, was auch in der hohen Zahl der Vorrundenteilnehmer begründet ist.

Einmarschieren werden am Samstag um 13.40 Uhr (Wettkampfbeginn um 14 Uhr) neben den drei Kreis Heinsberger Teams im Willy-Stein-Stadion noch diese Mannschaften: TV Roetgen, TSV Bayer Leverkusen, Germania 07 Dürwiß, Solinger LC, Korschenbroicher LC, TV Angermund, LAV Essen Werdener TB, TLV Germania Überruhr, KSV Kevelaer, LAV Bayer Uedingen-Dormagen, LLAV Habbelrath-Grefrath, LC Jugend 07 Bergheim, TV Herkenrath, VfL Engelskirchen und DJK Löwe Köln.

Sie werden sich bei ihrer Punktejagd anstrengen, denn der Jugendausschuss Kreises stellt Medaillen für die ersten drei Athleten.

(RP)