Aus Den Vereinen: Projekt "Vereinsheim" an der Weilerstraße ist abgeschlossen

Aus Den Vereinen: Projekt "Vereinsheim" an der Weilerstraße ist abgeschlossen

WASSENBERG(mimo) Im Frühjahr des vergangenen Jahres kündigte Manfred Sieg, Vorstandsmitglied des 1. FC Wassenberg/Orsbeck, die abschließende Maßnahme des Projekts "Vereinsheim" an. Angefangen hatte alles im Jahre 2013, als der Verein sein neues Clubheim an der Sportanlage an der Weilerstraße eröffnete: "Dann kam es 2016 zu weiteren Pflasterarbeiten vor dem Haus, und heute stehen wir hier und freuen uns über die neue Außenüberdachung der Terrasse", sagte Manfred Sieg jetzt vor rund 80 Gästen in Orsbeck bei der feierlichen Eröffnung des "Neubaus".

WASSENBERG(mimo) Im Frühjahr des vergangenen Jahres kündigte Manfred Sieg, Vorstandsmitglied des 1. FC Wassenberg/Orsbeck, die abschließende Maßnahme des Projekts "Vereinsheim" an. Angefangen hatte alles im Jahre 2013, als der Verein sein neues Clubheim an der Sportanlage an der Weilerstraße eröffnete: "Dann kam es 2016 zu weiteren Pflasterarbeiten vor dem Haus, und heute stehen wir hier und freuen uns über die neue Außenüberdachung der Terrasse", sagte Manfred Sieg jetzt vor rund 80 Gästen in Orsbeck bei der feierlichen Eröffnung des "Neubaus".

Größtenteils in Eigenregie, wobei besonders Sieg, Vorsitzender Achim Wolff, Wolfgang Valicek, Uli Bezjak und Udo Kempkens tatkräftig im Einsatz waren, wurde das rund 50 Quadratmeter große Dach angefertigt. Praktisch dabei ist, dass die Möglichkeit besteht, das Dach auch seitlich zu schließen und der Verein die Fläche so eventuell vermieten kann. Ebenfalls vorgestellt wurde die Spendertafel, denn beinahe 30 Firmen hatten sich finanziell am Neubau beteiligt, um die Kosten von 18.000 Euro zu stemmen.

  • Wassenberg : Fronleichnamsprozession durch Orsbeck

5000 Euro hatte die Stadt Wassenberg beigesteuert, der Verein investierte noch 3000 Euro aus der eigenen Tasche. Einen Dank richtete Manfred Sieg auch an die am Bau beteiligten Unternehmen, die alle bei der offiziellen Eröffnung anwesend waren. Nachdem Bürgermeister Manfred Winkens die Zeremonie mit einigen Grußworten eröffnet hatte, überbrachte auch Eduard Meinzer, Vorsitzender des Fußballkreises Heinsberg,Glückwünsche und zusätzlich zwei Fußbälle für die Jugendabteilung des 1. FC.

Für ein geselliges Rahmenprogramm sorgten Spieler zweier Juniorenmannschaften sowie das Aufeinandertreffen der beiden Vereins-Alt-Herren-Abteilungen Viktoria Wassenberg und Blau-Weiß Orsbeck. Außerdem lud der Verein alle Gäste zum Abschluss noch zu einer Weinverkostung und einer Bierprobe der Brauerei "Rossberger" am Roßtor ein.

(mom)