Krefeld: Bahn zum Flughafen geplant

Krefeld : Bahn zum Flughafen geplant

Für Krefeld besteht die Chance auf eine Straßenbahnanbindung zum Flughafen Düsseldorf. In wenigen Tagen werden der Politik Pläne vorgelegt. Eine Studie soll zeigen, ob Krefeld überhaupt Bedarf für die Linie U 81 hat.

Die Krefelder Politik soll in wenigen Tagen im Ausschuss den Weg für eine Bahnverbindung ebnen, mit der Krefeld langfristig schneller an den Flughafen Düsseldorf angebunden wird. Die Stadt soll sich mit umliegenden Kommunen an einer Machbarkeitsstudie für eine Flughafenlinie U81 mit einer Rheinquerung bei Lörick beteiligen. Dies hat jetzt Krefelds Stadtplaner Norbert Hudde bestätigt; er hat sich dazu bereits mit Stadtplanern getroffen.

Die Kernfrage für die Politik lautet zuvor: Gibt es in Krefeld Bedarf für die schnelle Verbindung? Die Machbarkeitsstudie soll herausarbeiten, welchen "Verkehrswert" die Rheinquerung für die Krefelder überhaupt hätte, wie viele Krefelder die Linie nutzen würden. Wenn in Krefeld hoher Bedarf besteht, wären die Zuschüsse durch Bund und Land auch höher. Vorerst werden aber die Kosten für die Machbarkeitsstudie diskutiert — ob die Stadt sich auch an diesen Kosten beteiligen muss, steht noch nicht fest.

Idee: U 76 mit U 81 verzahnen

Bisher fährt man von Krefeld Hauptbahnhof mit Regionalexpress-Bahnen über Düsseldorf und Duisburg rund 45 Minuten bis zum Flughafen — mit der neuen Linie U 81 könnte die Fahrzeit halbiert werden. Die Linie soll möglichst mit der U 76 auf der Krefelder K-Bahn-Trasse vernetzt werden. Noch im September soll das Projekt im Ausschuss vorgestellt werden. Die Planungen sollen 2012 starten, bis die Bahn fährt, würde aber wohl noch Jahre vergehen.

Seit Jahrzehnten liebäugelt die Stadt Düsseldorf mit der neuen Flughafenlinie. Sie sieht nun mit der Anbindung an den Linken Niederrhein durch eine Rheinbrücke neue Chancen für das Projekt. Dafür müsste eine neue Machbarkeitsstudie erstellt werden, an der sich auch Krefeld beteiligen würde.

Der Bau des ersten Teils der U 81 — zwischen Messe und Düsseldorf Flughafen — wird schon für 2015 avisiert. Danach soll eine Rheinbrücke zwischen dem Bereich Messe und den linksrheinischen Stadtteilen Lörick und Meerbusch-Büderich gebaut werden, die U81 soll bis Neuss fahren. Für Autos soll die Brücke in jedem Fall nicht befahrbar sein, sehr wohl aber für die Fußgänger und Radfahrer.

"Die Finanzierung dieser Linie ist noch völlig offen", wie Norbert Hudde gegenüber unserer Zeitung betonte. "Bund und Land müssten in jedem Fall Zuschüsse geben." Offen sei noch, wie die Bahn überhaupt fährt, betont der Stadtplaner. In Krefeld böte sich die Linie der K-Bahn-Trasse (U 76) bis Düsseldorf an. Das Planungsamt würde sich deshalb einen 10-Minuten-Takt für die U 76 wünschen. An der Haltestelle "Lörick" könnte dann die direkte Verzahnung mit der U 81 erfolgen. In Meerbusch würde die Bahn dann Richtung neue Rheinbrücke bis Düsseldorf-Messe zum Flughafen fahren.

Die IHK ist federführend beim Projekt in Krefeld. Die Krefelder CDU hat zuletzt häufig für die S-Bahn-Linie geworben. Guido Stilling, Chef der SWK Mobil, sagte gestern: "Wir begrüßen diese Investition in die Verbesserung des ÖPNV."

(RP)
Mehr von RP ONLINE