Korschenbroich: Vierter König steht an der Krippe in Herrenshoff

Bruderschaften in Korschenbroich: Vierter König steht an der Krippe in Herrenshoff

Die Schützenkönige der Korschenbroicher Bruderschaften stellten die 70 Zentimeter hohe Holzfigur in einer feierlichen Messe zur Krippe. Pfarrer Marc Zimmermann hatte ein zusätzliches Geschenk mitgebracht.

Einen vierten König an der Weihnachtskrippe gibt es als 20-jährige Tradition nur in Korschenbroich. Am Vorabend zum Fest der Erscheinung des Herren wurde er in einer feierlichen Messe von den amtierenden Schützenkönigen aus Herrenshoff und Korschenbroich vor den Stall der Krippe in Herrenshoff gestellt.

Pfarrer Marc Zimmermann hatte aber auch ein eigenes Geschenk beigefügt, damit die 70 Zentimeter messende Holzfigur nicht mit leeren Händen komme: einen großen Bierhumpen, der ein umlaufenes Relief der zwölf Apostel darstellt. Er sei sich sicher, dass dieser leere Humpen von den Königen mit dem angefüllt werde, was das Schützenwesen in Korschenbroich, Pesch und Herrenshoff ausmache: nämlich Lebensfreude, Zusammenhalt und Verantwortungsbewußtsein.

  • Seit April 2010 in Korschenbroich unterwegs : Gratulation! Bürgerbusverein begrüßt 100.000. Fahrgast

Diese Besonderheit zum Dreikönigsfest hatte für eine volle Kirche in Herrenshoff gesorgt, dem sich der gemeindliche Neujahrsempfang im Jugendheim anschloss. Mit beiden Geschenken wird der dienende Auftrag der Bruderschaften und ihrer Majestäten unterstrichen, so äußerte sich der stellvertretende Herrenshoffer Präsident Dennis Neuss in seiner Begrüßungsansprache im Umtrunk nach der Messe.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE