Fußball : Das Wolfsrudel ist zurück

Fußball: Der SV Griethausen spielt als C-Liga-Meister wieder in der Kreisliga B.

In Griethausen, dem kleinen Altrhein-Dorf, freut man sich auf die Kreisliga B. „Wir haben es den Jungs überlassen. Reizvoll ist es auf jeden Fall“ sagt Roland Baumann, Vorsitzender des SV Griethausen, der kürzlich Meister in der Kreisliga C wurde. „Das Rudel ist zurück“, stand mit stolzer Brust auf den Meistertrikots. Björn Lippe, im dritten Jahr Trainer der „Wölfe“, betont das Teamwork innerhalb der Mannschaft. „Und konditionell waren wir auch gut dabei“, sagt der 29-Jährige, der als Jugendlicher zunächst in Kellen hinter dem Ball herjagte und später in Griethausen, danach auch bei den Senioren. Nach mehreren schweren Verletzungen trainierte er zunächst bei der Rinderner Reserve (C-Liga), ehe er zum Altrhein wechselte. Nach einem Übergangsjahr konnten sich die Blau-Weißen zur letzten Saison mit Akteuren aus der A- und B-Liga verstärken. „Bis zum Rückrundenstart haben wir nichts verloren. Dadurch waren wir selbstbewusster“, sagt Lippe.

Der Meisterkader: Tor: Kevin Wengerodt, Sebastian Baumann, Patrick Maas. Abwehr: Andreas Habernig, Niklas Jäschke, Rene Peeters, Dennis Pijnappel, Raphael Thiele, Ingo Dorißen, Klaus Tepperink, Bastian Kolb. Mittelfeld: Philipp Drobek, Kevin Fitten,Timo Hülsken, Julian Jazbec, Dominique Kessler, Daniel Lehnert, Gregor Schlesinger, Lars Stoffels, Philipp Tempel, Alexander Jacobs, Claus Hermanns, Christian Kehren, Marten Telake. Angriff: Florian Maile, Dennis Michels, Jann-Philipp Thiele, Tobias Dahmen. Trainer: Björn Lippe, Rene Hübbers, Sven Böhmer.