Reitsport : Ausrichter für 2020 gesucht

Delegierte erfuhren zahlreiche Neuerungen beim Kreispferdesportverband Kleve.

Sie hielt schon einige Neuerungen parat, die Delegiertenversammlung des Kreispferdesportverbandes Kleve. Die Dachorganisation der ihm angeschlossenen 40 Mitgliedsvereine sucht für die Kreismeisterschaften (KM) in Dressur und Springen im kommenden Jahr einen neuen Ausrichter, da diese am 28./29. September dieses Jahres letztmalig vom RV Lohengrin-Hau ausgerichtet werden. Zudem erläuterte Reiner Kunz aus dem Verbandsvorstand den Delegierten das neue Konzept und die neue Ausschreibung dieser Meisterschaften, die bereits in diesem Jahr greifen. So soll unter anderem die Durchführung vereinfacht und die Meisterschaften nicht mehr für bestimmte Altersklassen gelten, sondern nach Prüfungsklassen ausgerichtet werden, um keine Reiter auszuschließen. Damit werden zugleich mehr Startmöglichkeiten eröffnet. Auch wird künftig auf Finalprüfungen bei dem KM in Dressur und Springen verzichtet.

Wohl ausfallen werden in diesem Jahr die KM der Gespannfahrer, da bislang kein Ausrichter zur Verfügung steht. Was die KM der Voltigierer anbelangt, so werden diese am 11. Mai in Kalkar ausgerichtet und die in der Vielseitigkeit am 20./21. Juli bei der Interessengemeinschaft der Vielseitigkeitsreiter in Rheurdt/Kengen.

Beim Blick auf die finanzielle Lage des Kreispferdesportverbandes wies Schatzmeister Heinz Baumann, dem ebenso wie dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt wurde, auf erhöhte Ausgaben, z.B. bei den angebotenen Lehrgängen hin, so dass nach 44 Jahren (!) erstmals eine Beitragserhöhung beschlossen wurde. Nunmehr hat jeder Verein pro Mitglied einen Euro anstatt wie bisher 77 Cent an den Kreispferdesportverband abzuführen.

Nach der Entgegennahme des Geschäftsberichts und denen aus den verschiedenen Ausschüssen, wurden zu den satzungsgemäßen Neuwahlen Norbert Paeßens, Rheurdt, als 2. Vorsitzender, Gottfried Mevissen, Wetten, als Beisitzer und der Keppelner Hans-Gerd Terhoeven-Urselmans als Sprecher der Pferdebetriebe in Ämtern bestätigt. Für den ausscheidenden Heinz Baumann wird fortan Deborah Schaap die Finanzgeschäfte des Verbandes übernehmen. Neue Kassenprüferin wurde Petra Thissen aus Rheurdt. Auch wurden im Rahmen der Delegiertenversammlung die erfolgreichen Pferdesportler aus der vergangenen Saison geehrt. Zudem erhielten aus den Händen des Vorsitzenden Rudi Lodewick und Nina Hermsen für den Sport- und Jugendausschuss, Arnold Janßen, Keppeln für den stetigen Einsatz als Mannschaftsführer im Springsport, sowie Christina Ender, Rheurdt, für ihren erfolgreichen Einsatz im Voltigiersport, eine Ehrengabe.

Negative Mitteilung: Dem Vernehmen nach steht der Reiterverein Winnekendonk kurz vor seiner Auflösung, falls er nicht mit dem neuen Besitzer der bisherigen Anlage übereinkommt. Daher suchen die Winnekendonker bereits dringend einen neuen Standort für ihre Voltiegierabteilung.

Neu in den Verband aufgenommen wurde im Gegensatz dazu die Reitsportgemeinschaft Plankenhof in Kevelaer-Wetten, wobei der Reit- und Fahrverein Pferdefreunde Achterhoek aus der Gemeinschaft ausgeschieden ist.