Glasfaser-Ausbau beginnt in Kranenburg. 745 Haushalte angeschrieben.

Kranenburg : Große Nachfrage im Fördergebiet

Glasfaser: Vermarktungsphase in der Gemeinde Kranenburg erfolgreich gestartet

(RP) Die Baumaßnahmen in den Ortsteilen von Kranenburg sind  gestartet. Auch die Vermarktungsphase für Glasfaser hat begonnen. 745 Haushalte wurden mit einem Bürgermeisterbrief von Günter Steins auf die  Gelegenheit hingewiesen,  einen von Bund, Land und der Gemeinde geförderten  Hausanschluss zu bekommen. Gefördert werden alle Haushalte, die konstant weniger als 30 MB Internetleistung beziehen. „Das  Interesse  ist sehr groß“ resümiert Günther Steins. Die Informationsveranstaltung   im Bürgerhaus wurde von 150 Besuchern als Anlass für Beratung, aber auch für Vertragsabschlüsse genutzt. Auch die Eröffnung des Deutsche Glasfaser Servicebüros in der Alten Schule Nütterden nutzten Interessierte. Bisher wurden 105 Verträge abgeschlossen. Die  Haushalte sollten wissen, dass mit einem zeitnahen Vertragsabschluss der  Hausanschluss  in den laufenden Baumaßnahmen realisiert wird. „Sobald die Baukolonnen in einer Straße fertig sind, werden später eingegangene Aufträge erst mehrere Monate später realisiert“  so Glasfaser-Projektleiter Dietmar Rotering. Jeden Mittwoch von 11 bis 13und 14 bis 18 Uhr können sich Haushalte imServicebüro Nütterden informieren. Darüber hinaus unterstützen  lokale Elektrounternehmen mit einer kostenlosen Erstberatung. Kontaktdaten bei der Gemeinde oder auch auf der Internetseite. Zusätzlich findet am Dienstag, 4. Juni, 19 Uhr, eine Bürgersprechstunde in der euregio Realschule, Galgensteeg 21-23 statt. Die Energieversorgung Kranenburg (EVK) bietet ein Beratungsangebot immer donnerstags, freitags und samstags zu den Öffnungszeiten an.

Mehr von RP ONLINE