Gemeinde Grefrath: Thomas Fasselt ist neuer König in Oedt

Gemeinde Grefrath : Thomas Fasselt ist neuer König in Oedt

Fast acht Stunden dauerte am Himmelfahrtstag das Königsschießen der Oedter St.-Vitus-Schützenbruderschaft. Mit dem 459. Schuss war kurz vor 21 Uhr Thomas Fasselt neuer König. Seine Minister Thomas Reinke und Marco Gorgs waren bis zuletzt ernsthafte Mitbewerber um die Königswürde. Es war an der Burg Uda ein Königsvogelschießen mit Volksfestcharakter und 700 bis 800 Besuchern bei idealen äußeren Bedingungen und viel Musik mit dem Oedter Musikverein und dem Trommlercorps aus Vinkrath. Auch Bezirksbundesmeister Uli Loyen hatte seine Freude an der Pflege des Schützenbrauchtums. Noch mehr freute sich Uli Loyen, dass mit dem neuen König Thomas Fasselt wieder ein Mitglied des Bezirksvorstandes die Königswürde errungen hatte. Fasselt ist stellvertretender Bezirksschießmeister im Schützenbezirksverband Kempen.

Das Königvogelschießen begann um 15 Uhr an der Burg Uda. Zuvor hatte ab 13 Uhr der Nachwuchs die neue Jungschützenprinzessin ermittelt. Mit dem 243. Schuss errang die 13-jährige Michelle Gorgs diesen Ehrentitel.

Der Holzvogel beim Königsschießen erwies sich als überaus widerstandsfähig. Gegen 18 Uhr, als rund 200 Schuss abgefeuert waren, sahen die Besucher noch einen tadellosen Vogel. Thomas Fasselt war am Ende der glückliche Schütze. Er wird mit seiner Königin Christina und den Ministerpaaren beim Schützenfest im September 2019 im Mittelpunkt stehen. Bereits am kommenden Pfingstwochenende geht zum Schützenfest in die ehemalige Landgemeinde Schmalbroich. Im August folgt das Schützenfest in Grefrath.

Begonnen hatte der Königsvogelschuss mit den Ehrenschüssen durch Bürgermeister Manfred Lommetz, Ex-König Uwe Lehnen, Bezirksbundesmeister Uli Loyen und Präses Pfarrer Johannes Quadflieg. Für ein reibungsloses Vogelschießen sorgte Schießmeister Willi Ketelers. Zahlreiche befreundete Schützenbrüder und Schützenschwestern aus Grefrath und Umgebung verfolgten das Schießen.

(mab)
Mehr von RP ONLINE