1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempener Hundezüchter Stützel mit Collies am Kino

Züchter-Aktion : Zum Lassie-Film Treffen mit Collies im Kempener Kino

Ein besonderes Ereignis gab es dieser Tage in den Kempener Lichtspielen. Anlässlich zweier Nachmittagsvorstellungen war die Kempener Züchter-Familie Stützel mit neun Langhaar-Collies zum Kino am Kempener Buttermarkt gekommen.

Der Grund: Im Kino wird derzeit der neue Lassie-Film gezeigt. Nicht nur die jüngeren Kino-Besucher waren von den Vierbeinern begeistert, auch viele Ältere, die sich Lassies neue Abenteuer anschauen wollten, weil sie die amerikanische Fernsehserie in ihrer Jugend schon begleitet und begeistert hatte. Der erste „Lassie-Film“ kam 1943 mit der damals sehr jungen Schauspielerin Liz Taylor noch in Schwarz-weiß auf die Leinwand.

Vor und im Kempener Kino beantwortete Züchterin Dorothea Stützel bereitwillig viele Fragen. „Die Idee war, passend zum neuen Kino-Film den kleinen und großen Besuchern mal ein paar echte Collies zu zeigen“, sagte sie. So nahm sie Kontakt zu Kino-Chef Frank Janssen auf. Der war von dem Vorschlag angetan. Und die Idee kam an: Kinder durften die Hunde streicheln und sich mit ihnen fotografieren lassen. Es war sogar die eine oder andere Gassi-Runde auf dem Buttermarkt erlaubt. Auch Passanten hatten dabei ihren Spaß.

Familie Stützel setzt ihre Hunde übrigens auch bei Besuchen im Kempener Altenheim Von-Broichhausen-Stift ein. Einige der Collies sind dort wöchentlich als Therapiehunde im Einsatz. Seit mehr als 15 Jahre züchtet das Tierarzt Ehepaar Dorothea und Marc Stützel in Kempen Collies. Zwei Stunden dauerte die Aktion im und am Kino, am Ende waren viele kleine und große Besucher glücklich. Sehr zufrieden waren auch Kino-Betreiber Janssen und Hundezüchterin Stützel.