1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Bandnacht in Kempen: Sechs Bands in sechs Kneipen

Kempener Bandnacht : Live-Auftritte von sechs Bands in sechs Kneipen

Endlich wieder Livemusik: In Kempens Innenstadt laden die Gaststätten zur Bandnacht ein. Unterschiedliche Stilrichtungen sind garantiert. Tickets gibt es online bei Ticketpay.

Sechs Bands in sechs Kneipen – und das auch noch live. Das zumindest ist der Plan des Teams der Kneipennacht Niederrhein. Lange wurde die Kempener Bandnacht vermisst, am Samstag, 30. Oktober, darf wieder gerockt werden. Die Bands habe sich fein gemacht. Sie stehen für Vielfalt, was die Stilrichtungen betrifft, und für Leidenschaft, was die Spielweise betrifft. So dürfte für jede Besucherin und jeden Besucher genau das Richtige dabei sein. Den Freunden von Oldies und Radiohits wird genauso geholfen wie den Anhängern von Soul und Funk. Sinn des Abends: Gemütlich von Gaststätte zu Gaststätte schlendern und Livemusik genießen.

Den Auftakt machen „Take Two“ um 18.30 Uhr im Sylter Eiscafé an der Burgstraße 13-15. Nicole und Mike Marwitz wollen beweisen, dass man keine fünfköpfige Rockband benötigt, um fetzige Rockmusik oder sanfte Balladen präsentieren zu können.

Im „Et Kemp’sche Huus“ an der Neustraße 31 stehen ab 20.30 Uhr zwei Musiker aus dem hohen Norden auf der Bühne. Auch hier gibt es nur wenig technischen Aufwand, um Songs aus verschiedensten Stilrichtungen zu präsentieren. „Plug And Play Duo“ sind eine Band, die mit guter Musik und ausgetüftelten Chorsätzen ihr Publikum begeistern will. Ebenfalls um 20.30 Uhr starten „Dr. Beat“ im „Venga“ an der Peterstraße 8 ihre Therapie in Sachen Rock, Blues und Country. Die drei Docs schreiben die Rezepte für coole und rockige Songs. Und ihr Arztkoffer sei voll davon, so versprechen sie.

  • „Cookie & Friends“ sorgten im Zelt
    Festival „Willich live!“ : Sechs Kneipen, sechs Bands, viele Besucher
  • Die Band „The Missing Links“ –
    Nach Corona-Pause : Die Neusser Lokalrunde kehrt zurück
  • Die Gruppe „Alfred Johnson“ spielt beim
    „Alfred Johnson“ gewann den Bandwettbewerb : Der Straelener Martinsrock ist jetzt komplett

Wer sich ab 21 Uhr im „Treppchen“ an der Ellenstraße 36 einfindet, hört und sieht „Plug And Play“ – handgemachte, pure und ohne den üblichen großen technischen Aufwand hergestellte Musik. Das Repertoire umfasst unzählige Welthits aus fünf Jahrzehnten zum Mitfeiern, Mitsingen oder einfach nur, um die Erinnerungen aufzufrischen.

„Teneja’s Delight“ zeigen sich ab 21.30 Uhr im „Falko“ am Buttermarkt 17a. Rock, Blues und Pop von der 60er Jahren bis hin zu den heutigen Tagen lassen Beine und Stimmbänder gleichzeitig in Schwingung kommen – und das bei hoher Individualität und garantierter Leidenschaft. Im „Maulis“ an der Peterstraße 26 stehen ab 21.30 Uhr „Cookie & Friends“ auf der Bühne. „Cookie“ Mussmann, der Bryan Adams des Ruhrgebiets, und seine Mannschaft präsentieren eine erlesene Auswahl von Songs mit ganz individueller Interpretation – ein rockender Zug auf einer musikalischen Reise.

Personalisierte Tickets gibt es ausschließlich online bei Ticketpay unter shop.tickertpay.de/PYLH4RQD. Das Ticket kostet 17 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Nach Vorlage des ausgedruckten und ausgefüllten Tickets, des Impf- oder Genesungsnachweises und des Personalausweises werden die Einlassbänder ab 17 Uhr an der Zentralkasse in der Gaststätte „Falko“ am Buttermarkt ausgegeben. Es gilt also die 2G-Regel.

Aktuelle Infos gibt es unter www.bandnacht.de/kempen oder bei Facebook unter @kneipennacht.niederrhein.

(ure)