Hildener Kinder können sich sonntags im Winter in Sporthallen austoben

Hilden : Sporthallen öffnen sonntags für Kinder

Die Aktion „Open Sundays“ für Kinder von sechs bis elf Jahre geht ab Sonntag in die nächste Runde.

Kinder wollen toben, auch in der kalten Jahreszeit. Spiel- und Bolzplätze verlieren jedoch bei Regen und Schnee schnell ihren Reiz. Damit sich die Hildener Kinder trotzdem auspowern können, öffnet das Sportbüro der Stadt vom 10. November bis zum 15. Dezember jeden Sonntag die Schulturnhalle an der Schützenstraße 16. Die Aktion „Open Sunday“ feierte 2018 Premiere und wurde extrem gut angenommen. Als Kooperationspartner konnte die Hildener Allgemeine Turnerschaft gewonnen werden.

Mädchen und Jungen aus den Klassen eins bis sechs haben sonntags von 13.30 bis 16 Uhr die Möglichkeit, Sport zu treiben, zu tanzen und zu toben. Dabei werden sie jeweils von mindestens sechs Trainern sowie Sporthelfern angeleitet. Im Januar und Februar 2020 wird das Projekt in der Schulturnhalle Beethovenstraße 32-40 fortgesetzt.

„Damit Kinder und Jugendliche sich gesund entwickeln, brauchen sie Spielräume, auch im Winter“, erklärt Claudia Ledzbor, Leiterin des städtischen Sportbüros. „Während der Öffnungszeiten können die Kinder kommen und gehen wann immer sie wollen sowie ausprobieren, worauf sie Lust haben.“ Zur Auswahl stehen beispielsweise Rollbrettparcours oder Kleinfeldhockey, Stationen zum Schwingen, Schaukeln und Springen sowie für Jonglage und Akrobatik. Das Angebot ist für die Teilnehmer kostenfrei. Lediglich Sportkleidung und Hallenschuhe müssen mitgebracht werden.

Der Open Sunday ist ein Projekt im Rahmen des Sport- und Bewegungsmodells der Stadt Hilden. Seit 2005 arbeitet das städtische Sportbüro systematisch mit Vereinen, Ärzten, Gesundheitsberatungen, kommerziellen Anbietern und wissenschaftlichen Instituten zusammen und entwickelt neue Angebote. Das Ziel ist immer die ganzheitliche Gesundheit der Kinder und Jugendlichen. Der Open Sunday wurde vom Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen in Kooperation entwickelt. Planung und Umsetzung in Hilden finden in enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Integration durch Sport und Bildung“ statt.

Mehr von RP ONLINE