1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: UWG fordert ein "50:50"-Programm für die Schulreinigung

Grevenbroich : UWG fordert ein "50:50"-Programm für die Schulreinigung

An vielen Schulen wird über eine Einführung des "50:50"-Programms nachgedacht. Die Idee: Die Schüler senken durch ihr Verhalten Energie- und Abfallkosten. Die Hälfte der Einsparung kommt der Schule für Projekte und Anschaffungen zugute.

"Dieses Modell lässt sich auch auf die Reinigung der Schulgebäude übertragen", schlägt jetzt die UWG-Fraktionsvorsitzende Martina Flick vor. Denn immerhin würden 70 Prozent der städtischen Reinigungskosten auf die Schulen entfallen.

In einem Antrag an die Bürgermeisterin fordert die UWG die Stadtverwaltung auf, einen Katalog über mögliche Einsparpotenziale zu erstellen, der den Schulen zur Verfügung gestellt werden soll. Flick: "Die Entlohnung für das Hinterlassen eines besenreinen Klassenzimmers bietet nicht nur den finanziellen Anreiz, sondern hat zudem einen pädagogischen Effekt."

(NGZ)