Mordfall Claudia Ruf in Grevenbroich: Polizei hat neue Hinweise im Mordfall Claudia Ruf erhalten - Info über DNA-Massentest

Getötetes Mädchen aus Hemmerden : Polizei hat weitere Hinweise im Mordfall Claudia Ruf erhalten

Am Samstagvormittag hat die Polizei in Hemmerden die Anwohner über die DNA-Untersuchungen am kommenden Wochenende im Mordfall Claudia Ruf informiert. Zudem sind rund ein Dutzend Hinweise eingegangen.

23 Jahre nach dem Mord an der elfjährigen Claudia Ruf haben die Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft neue Ansätze, die zur Aufklärung des Verbrechens führen sollen. Darüber informierten sie in einer Pressekonfenenz. Seitdem bekannt wurde, dass die Polizei in dem Mordfall wieder stärker ermittelt, seien bei der Mordkommission bislang ein Dutzend Hinweise eingegangen, berichtet die Polizei am Samstag.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter aus dem Heimatort der getöteten Elfjährigen kommt oder einen starken Bezug zu Hemmerden hat. Deshalb wird es ab dem 23. November eine DNA-Reihenuntersuchung für 800 Männer geben. Am Samstag informierten die Ermittler bereits die Bevölkerung. Zu der Untersuchung werden Männer geladen, die im Jahr der Tat, 1996, zwischen 14 und 70 Jahre alt waren. Der Ablauf einer Speichelprobe wird in einem Video auf der Webseite der Polizei erklärt.

Die Beamtinnen gingen von Haus zu Haus und waren außerdem mit ihrer Mobilen Wache auf dem Kirchplatz in Hemmerden für die Menschen ansprechbar, informierte die Polizei.

Am Vormittag seien bereits drei Männer spontan zur Mobilen Wache gekommen und wollten direkt ihre Speichelprobe abgeben, berichten die Beamten. Dies ist aber erst an den kommenden beiden Wochenenden in der Gemeinschaftsrundschule Schulstraße 5 in Grevenbroich-Hemmerden zu folgenden Zeiten möglich:

  • Samstag, 23.11.2019, von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Sonntag, 24.11.2919, von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag, 30.11.2019, von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Sonntag, 01.12.2019, von 10 Uhr bis 18 Uhr

Auch in der kommenden Woche will die Polizei in Hemmerden ansprechbar sein. Die Mobile Wache wird von Montag bis Freitag, jeweils von 15 Uhr bis 20 Uhr auf dem Kirchplatz stehen.

Mordfall Claudia Ruf - Vater bittet um Mithilfe

Neben der DNA-Reihenuntersuchung bitten die Ermittler aber auch um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, 5000 Euro ausgelobt.

Hinweise werden über ein Formular auf der Website, das Hinweistelefon der Polizei 02131 300-25252 oder von jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Neue Ansätze im Mordfall Claudia Ruf

(top)