Kommentar zu Krützens Alternative für die L361n in Grevenbroich

Kommentar : Die Wendungen des Bürgermeisters

Die Inschrift auf einem historischen Eichenbalken im Ratssaal des Alten Schlosses gibt einen wertvollen Hinweis: „Allen zu gefallen ist unmöglich.“ Aber genau das versucht der Bürgermeister gerade auf Teufel komm’ raus.

Nicht, dass er die L 361n nun ablehnt, um sich grüne Unterstützung bei der Kommunalwahl zu sichern. Auch von der Westtangente hat sich Klaus Krützen verabschiedet, weil es dagegen Proteste aus dem Kapellener Neubaugebiet gegeben hat.

Jetzt darf mit Spannung erwartet werden, wie sich der Verwaltungschef verhält, falls seine Nordwest-Tangente in Noithausen nicht die gewünschte Unterstützung finden sollte. Das ist nicht auszuschließen, denn das Dorf hat sich schon einmal vehement gegen eine Ortsumgehung gewandt.

Die Wendungen des Bürgermeisters sind längst Thema an den Theken. So gut sie gemeint sein mögen, sind sie doch gleichermaßen auch gefährlich. Wenn man denn wiedergewählt werden will.