1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Klagen über Raser auf der Mittelstraße

Grevenbroich : Klagen über Raser auf der Mittelstraße

Anwohner Dieter Knoller fordert mehr Kontrollen auf der schmalen Straße in Gustorf.

Die Fahrbahn ist schmal, dennoch berichtet Anwohner Dieter Knoller von Rasern auf der Mittelstraße. "Bei uns gilt Tempo 30. Doch daran halten sich wenige, der Rest ,knallt' durch die Straße durch", berichtet der 75-Jährige. Das gefahrene Tempo schätzt er auf bis zu "70 bis 80. Ich wäre schon froh, wenn hier 40 gefahren würde", sagt er. "Hier spielen viele Kinder. Zum Glück ist noch nichts Schlimmes passiert."

Raser sind nicht das einzige Verkehrsproblem an dieser Adresse. "Oft wird unsere Einfahrt mehrmals am Tag zugeparkt, in den vergangenen Jahren ist es schlimm geworden." Der Parkverkehr habe stark zugenommen. Da die Fahrbahn keine sechs Meter breit sei, könnten manche Anwohner mit dem Auto auch nicht mehr aus ihrer Einfahrt heraus, wenn auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Auto geparkt werde. "Kommen sich Autos auf der Mittelstraße entgegen, ist es oft kaum möglich, zwischen den parkenden Autos eine Lücke zu finden, um auszuweichen", berichtet der 75-Jährige. Müsse rangiert werden, komme es auch mal zum Streit. Und von der Erlenstraße aus könnten etwa Lastwagen zuweilen kaum auf die Mittelstraße abbiegen, weil Autos bis zur Einmündung parken würden.

Dieter Knoller fordert nun Tempokontrollen auf der Mittelstraße - "und dass die Stadt Fahrer von falsch parkenden Autos anspricht. Vor einigen Jahren haben wir uns beim Ordnungsamt beschwert. Vertreter der Stadt waren hier, haben sich das angehört. Getan hat sich aber bislang nichts."

Der Verwaltung sind "aktuell keine Beschwerden die Mittelstraße betreffend bekannt, wie es im Rathaus heißt. Eine unregelmäßige Kontrolle des Parkverkehrs finde statt. Von acht geahndeten Parkverstößen auf einem Teilstück hätten fünf Anwohnern zugerechnet werden können.

Tempokontrollen habe die Stadt bislang nicht vorgenommen, der südliche Straßenteil sei baulich auch nicht dafür geeignet.

Sie haben ein Anliegen? Auf folgenden Wegen können Sie uns erreichen (bitte mit Rückrufnummer); Per Anruf (Montag bis Freitag): 02181 69516), per E-Mail, Stichwort "Bürgermonitor", an grevenbroich@ngz-online.de:; per Brief an die NGZ, Am Südwall 16, 41515 Grevenbroich.

(NGZ)