1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Überfall auf A46-Raststätte mit einer Schusswaffe

Vorfall in Grevenbroich : Überfall auf A46-Raststätte mit einer Schusswaffe

Zwei Täter haben laut Polizei in der Nacht auf Freitag die Autobahnraststätte „Vierwinden“ an der Autobahn 46 in Fahrtrichtung Heinsberg überfallen.

Gegen 2.40 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum. Die Unbekannten forderten die Herausgabe von Geld, wie die Polizei berichtet. Ihre Forderung unterstrichen die Täter, indem sie die Raststätten-Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe bedrohten. Anschließend bedienten sie sich an der Wechselkasse und entkamen mit der Beute in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der Polizei, in die auch ein Hubschrauber eingebunden war, verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die beiden Deutsch mit leichtem Akzent sprechenden Täter waren dunkel gekleidet. Einer der Tatverdächtigen ist schlank, etwa 170 Zentimeter groß und 23 bis 25 Jahre alt. Sein Komplize ist etwa 165 Zentimeter groß, sehr schlank und ungefähr 20 Jahre alt. Beide trugen einen Rucksack.

Mögliche Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter Telefon 02131 3000.