1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Kinder sollen Farbe in die Stadt bringen

Weltkindertag in Grevenbroich : Kinder sollen Farbe in die Stadt bringen

Am 20. September ist Weltkindertag – und der wird auch in Grevenbroich gebührend begangen. Das Team der Alten Feuerwache lädt von 15 bis 18 Uhr zu einem Spielplatzfest an der Rilkestraße in Kapellen ein. Dort wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Zu den Attraktionen zählt Clown Pepe mit seiner Ballonmodellage. Was sonst noch geplant ist.

Der Weltkindertag steht diesmal unter dem Motto „Kinderrechte jetzt“. Dieser Anlass soll speziell auf die Rechte der Kinder aufmerksam machen und deren Belange in den Vordergrund rücken. „Gerade während der Pandemie hat sich herausgestellt, wie wenig junge Menschen gehört und mitbedacht werden“, sagt Christian Abels.

Der Leiter der Kinder- und Jugendförderung in Grevenbroich sieht sich in der Pflicht, das Thema aufzugreifen: „Der Weltkindertag ist eine gute Gelegenheit, die Lebenswelt junger Menschen in den Fokus zu rücken, Aufklärungsarbeit zu leisten und auf die Bedeutung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen“, betont Abels.

Das Team der Feuerwache nutzt daher die Gelegenheit, um Kindern besonders am Weltkindertag eine Stimme zu geben. Auf Postkarten bekommen sie die Möglichkeit, ihre Wünsche zu artikulieren. Zudem können Steine mit Farben verziert werden. Die Ergebnisse werden anschließend im Familienbüro in der Innenstadt ausgestellt. „Die pädagogische Arbeit ist im Kinder- und Jugendbereich ganz zentral. Durch Aktionen wie diese können wir die jungen Menschen besser erreichen und bleiben in Erinnerung“, meint Mitarbeiterin Nicole Ebel.

  • Kinder halten anlässlich des Weltkindertags 2020
    Düsseldorf, Duisburg, Köln : Aktionen zum Weltkindertag in NRW
  • Der Off-Road-Bus der Kaiserswerther Diakonie istam
    Freizeit für Familien in Düsseldorf : Weltkindertag wird stadtweit gefeiert
  • Sonst spielte am Weltkindertag etwa Clown
    Unwägbarkeiten der Pandemie machen Strich durchs Vergnügen : Keine Feier zum Weltkindertag in Mettmann

Zum Abschluss des Festes werden Spielplatz-Paten für ihr Engagement geehrt. Jill Müller ist als Koordinatorin für Spiel- und Freizeitflächen im engen Austausch mit den freiwilligen Helfern. „Es ist wichtig, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen“, sagt sie. Die Paten sehen auf den Anlagen nach dem rechten und tragen häufig sogar mit Aktionen zu neuen Geräten bei.

Im Rahmen des Weltkindertages möchte die Alte Feuerwache zudem auf die Unicef-Aktion „Kinder erobern die Stadt“ aufmerksam machen und zum Mitmachen animieren. In Grevenbroich soll mit bunter „Street Art“ ein unübersehbares Zeichen für Kinderrechte und eine gerechtere Welt gesetzt werden. Straßen, Bürgersteige und Einfahrten können dafür genutzt werden. Die Straßenmalkreide kann kostenlos im Familienbüro an der Breite Straße abgeholt werden.

(NGZ)