UNICEF

EU beschließt Lieferkettengesetz – was sich für Unternehmen ändert
EU beschließt Lieferkettengesetz – was sich für Unternehmen ändert

Menschenrechts- und UmweltstandardsEU beschließt Lieferkettengesetz – was sich für Unternehmen ändert

Das Gesetz soll dafür sorgen, dass europäische Unternehmen die Menschenrechts- und Umweltstandards in ihren Lieferketten einhalten. Betroffen sind weniger Unternehmen als ursprünglich angedacht.

So interpretieren Gladbacher Schüler das Grundgesetz
So interpretieren Gladbacher Schüler das Grundgesetz

Stadttafeln zeigen CollageSo interpretieren Gladbacher Schüler das Grundgesetz

Auf den digitalen Stadttafeln wird in diesem Monat immer wieder ein Werk zu sehen sein, das von der Klasse 7a der Geschwister-Scholl-Realschule geschaffen wurde.

Grundschüler besuchen das „School FabLab“
Grundschüler besuchen das „School FabLab“

Unesco-Schule in Kamp-LintfortGrundschüler besuchen das „School FabLab“

In einer spannenden Kooperation und in einem gemeinsamen Austausch haben sich die Schüler der Grundschule am Pappelsee und der Unesco-Gesamtschule mit der Bedeutung von Kinderrechten auseinander gesetzt. Das sind die Ergebnisse.

Wo die meisten Babys in Düsseldorf geboren wurden
Wo die meisten Babys in Düsseldorf geboren wurden

Klinik liegt auch landesweit vorneWo die meisten Babys in Düsseldorf geboren wurden

Die Geburtsklinik in Düsseldorf-Kaiserswerth vermeldet für 2023 die mit Abstand höchsten Geburtszahlen. Womit sie bei werdenden Müttern besonders punktet.

Zehntausenden Kindern droht der Hungertod
Zehntausenden Kindern droht der Hungertod

Krieg im SudanZehntausenden Kindern droht der Hungertod

Millionen Menschen auf der Flucht, Kinder leiden unter Hunger, Tausende getötet – die Lage im Sudan ist katastrophal. Unicef spricht davon, dass zehntausenden Kindern der Hungertod drohe.

Baerbock macht Geld für UNRWA von weiteren Untersuchungen abhängig
Baerbock macht Geld für UNRWA von weiteren Untersuchungen abhängig

NahostkonfliktBaerbock macht Geld für UNRWA von weiteren Untersuchungen abhängig

Nachdem bekannt wurde, dass zahlreiche UN-Mitarbeiter in die Angriffe der Hamas gegen Israel am 7. Oktober 2023 verwickelt waren, haben viele Länder dem UN-Palästinenserhilfswerk das Geld gestrichen. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hält bis auf weiteres an dieser Entscheidung fest.

Deutschland gibt vorerst keine neuen Gelder an UNRWA
Deutschland gibt vorerst keine neuen Gelder an UNRWA

Hilfe im GazastreifenDeutschland gibt vorerst keine neuen Gelder an UNRWA

Wegen der mutmaßlichen Beteiligung einiger Beschäftigter des UN-Palästinenserhilfswerks UNRWA am Massaker der Hamas in Israel will Deutschland vorerst keine neuen Gelder für die Organisation bewilligen.

Das sind die Pläne für „Vesalia hospitalis – Wesel gegen rechts!“
Das sind die Pläne für „Vesalia hospitalis – Wesel gegen rechts!“

Vom Bahnhof zum Großen MarktDas sind die Pläne für „Vesalia hospitalis – Wesel gegen rechts!“

Ein breites Spektrum von Parteien, Organisationen, Kirchen und Vereinen ruft nach einem erfolgreichen Vorbereitungstreffen für Sonntag, 4. Februar, zu einer großen Protestaktion in Wesel auf.

UN-Organisationen fordern von Israel mehr Hilfen für Gaza
UN-Organisationen fordern von Israel mehr Hilfen für Gaza

Hungersnot und KrankheitUN-Organisationen fordern von Israel mehr Hilfen für Gaza

Das Welternährungsprogramm, Unicef und die Weltgesundheitsorganisation warnen vor einer dramatischen Ausbreitung von Hunger und Krankheit, sollten die Hilfslieferungen in den Gazastreifen nicht ausgebaut werden.

Der Erfinder der Unicef-Gala geht von der Bühne
Der Erfinder der Unicef-Gala geht von der Bühne

40 Jahre für das Kinderhilfswerk der UNDer Erfinder der Unicef-Gala geht von der Bühne

Einst hat ihn Sir Peter Ustinov für das Kinderhilfswerk gewonnen. Seitdem ist Heribert Kleins Name untrennbar mit Unicef verbunden. Die Gala will der 75-Jährige nicht mehr moderieren – ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht.

Heribert Klein hat noch viele Ideen
Heribert Klein hat noch viele Ideen

Unicef-Gala in HildenHeribert Klein hat noch viele Ideen

Mit der Unicef-Gala hat Heribert Klein Hilden in der Welt bekannt gemacht. Anfang Dezember endete diese Ära. Ein Gespräch über vier Jahrzehnte und die Zukunft.

Heribert Klein hat noch viele Ideen
Heribert Klein hat noch viele Ideen

Menschen des Jahres in HildenHeribert Klein hat noch viele Ideen

Mit der Unicef-Gala hat Heribert Klein Hilden in der Welt bekannt gemacht. Anfang Dezember endete diese Ära in der Stadthalle. Ein Gespräch über vier Jahrzehnte und die Zukunft.

2023 – Zeitenwende für die Innenstadt
2023 – Zeitenwende für die Innenstadt

Der große Jahresrückblick für Neuss2023 – Zeitenwende für die Innenstadt

Wie wird dieses Jahr in Erinnerung bleiben? Sicher als Jubiläumsjahr des Neusser Bürger-Schützen-Vereins, aber auch als ein Jahr voller Herausforderungen, die –in Bezug auf die City – einen Strategiewechsel nötig machten.

Das ist das Unicef-Foto des Jahres
Das ist das Unicef-Foto des Jahres

Spielende Kinder im KriegDas ist das Unicef-Foto des Jahres

Das Unicef-Foto des Jahres wurde ausgewählt. Welches besondere Motiv der polnische Fotograf Patryk Jaracz eingefangen hat und wer den zweiten Platz belegt hat, sehen Sie hier.

Unicef bittet um 8,6 Milliarden Euro
Unicef bittet um 8,6 Milliarden Euro

NothilfeprogrammeUnicef bittet um 8,6 Milliarden Euro

Das Geld soll über 90 Millionen Kindern in 155 Ländern zugute kommen. Die Meisten Mittel werden nach Angaben des Kinderhilfswerks für Afghanistan gebraucht.

Rotary-Stand in Kleve gegen Kinderlähmung
Rotary-Stand in Kleve gegen Kinderlähmung

Glühwein für den guten ZweckRotary-Stand in Kleve gegen Kinderlähmung

Nach dem Homerun machen die Klever Rotarier auf den Kampf gegen Kinderlähmung aufmerksam – und zwar am 8. und 9. Dezember in der Klever Innenstadt.

Schule hilft Kindern in Afrika und Asien
Schule hilft Kindern in Afrika und Asien

Grundschule In den Weiden in JüchenSchule hilft Kindern in Afrika und Asien

Erstmals beteiligte sich die Grundschule in Jüchen am Projekt „A Bleistift für everyone“, mit dem Schulprojekte in Entwicklungsländern unterstützt werden. Warum die Jüchener sogar einen Rekord aufstellten.

100.000 Euro für 18 bunte Hocker
100.000 Euro für 18 bunte Hocker

Aktion für Kinder in Not100.000 Euro für 18 bunte Hocker

An einer Aktion von Unicef haben sich Künstler aus aller Welt beteiligt. Der Erlös geht an Kinder in der Ukraine.

Letzter Vorhang für die Unicef-Gala
Letzter Vorhang für die Unicef-Gala

Kultur in HildenLetzter Vorhang für die Unicef-Gala

Es war die letzte große Bühne für Unicef in Hilden: Am Samstagabend begrüßte Heribert Klein auf der Bühne der Stadthalle Stars aus aller Welt, die für Kinder in Not sangen.

Erster Advent auf der Winterwelt
Erster Advent auf der Winterwelt

Advent 2023 in MeerbuschErster Advent auf der Winterwelt

Pünktlich zum Advent machen die kalten Temperaturen Lust auf Glühwein und Schlittschuhlaufen.

„Beim letzten Mal sind alle Ehrengäste“
„Beim letzten Mal sind alle Ehrengäste“

Abschied von der Unicef-Gala in Neuss„Beim letzten Mal sind alle Ehrengäste“

Zur letzten Unicef-Gala in Neuss wurde einiges geboten: Spitzenköche servierten ein Drei-Gänge-Menü, 25 Künstler aus verschiedenen Nationen begeisterten mit ihrem Bühnenprogramm und hunderte Gäste nahmen Abschied von Heribert Klein, der 40 Jahre die Veranstaltung organisiert und moderiert hat.

40 Jahre Unicef-Gala gehen zu Ende
40 Jahre Unicef-Gala gehen zu Ende

Hilden historisch40 Jahre Unicef-Gala gehen zu Ende

Die Unicef-Gala steht vor ihrem großen Finale. Am Wochenende findet sie zum letzten Mal in der Hildener Stadthalle statt, erklärt Erfinder Heribert Klein. Ein Blick auf die vergangenen 40 Jahre.

Geiselabkommen von Israel und Hamas wird konkreter
Geiselabkommen von Israel und Hamas wird konkreter

Umfassende AbmachungGeiselabkommen von Israel und Hamas wird konkreter

Vor gut sechs Wochen hat die islamistische Hamas bei ihrem beispiellosen Terrorangriff auf Israel auch etwa 240 Menschen in den Gazastreifen entführt. Nun könnte es ein Abkommen mit Israel geben, Kampfpause inklusive.

„Kein Kind in der Ukraine wird diesen Krieg je vergessen“
„Kein Kind in der Ukraine wird diesen Krieg je vergessen“

Unicef-Geschäftsführer Christian Schneider„Kein Kind in der Ukraine wird diesen Krieg je vergessen“

Interview · Der Krieg in der Ukraine hat gravierende psychische Folgen für Kinder, warnt das Hilfswerk Unicef. Geschäftsführer Christian Schneider hat Charkiw besucht. Im Interview spricht er über die Vorbereitung auf den Kriegswinter und die Spendenbereitschaft der Deutschen.

Die Kultur-Höhepunkte im Dezember
Die Kultur-Höhepunkte im Dezember

Veranstaltungen des KulturamtesDie Kultur-Höhepunkte im Dezember

Ob Konzert, Ausstellung oder Lesungen – das städtische Kulturamt hat für den letzten Monat des Jahres wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Ein Überblick.