Geldern: St.-Sebastianus-Schützen zu Besuch im Kindergarten

Geldern: St.-Sebastianus-Schützen zu Besuch im Kindergarten

KEVELAER Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1635 Kevelaer besuchte die Caritas Kindertagesstätte "Am Broeckhof" in Kevelaer. In dieser Kindertagesstätte werden Kinder mit und ohne erhöhten Förderbedarf ab zwei Jahren betreut. Die einzigartige Gruppenkonstellation ermöglicht die Förderung von Kindern mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen gemeinsam mit Kindern ohne Entwicklungsstörungen. Dieser integrative Entwicklungsansatz bedeutet für alle Kinder gleichermaßen eine Bereicherung und eine optimale Vorbereitung auf die Schule.

KEVELAER Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1635 Kevelaer besuchte die Caritas Kindertagesstätte "Am Broeckhof" in Kevelaer. In dieser Kindertagesstätte werden Kinder mit und ohne erhöhten Förderbedarf ab zwei Jahren betreut. Die einzigartige Gruppenkonstellation ermöglicht die Förderung von Kindern mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen gemeinsam mit Kindern ohne Entwicklungsstörungen. Dieser integrative Entwicklungsansatz bedeutet für alle Kinder gleichermaßen eine Bereicherung und eine optimale Vorbereitung auf die Schule.

Da die Kindertagesstätte gleichzeitig Familienzentrum ist, sind hier auch Beratungs- und Begegnungsmöglichkeiten für Eltern und Kinder möglich. Die Leiterin der Kindertagesstätte, Jutta Scholl, führte die Bruderschaft durch die Räume bis zur Turnhalle und hier wurden sie von vielen fröhlichen und gut gelaunten Kindern empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung sangen die Kinder viele Lieder und hatten augenscheinlich großen Spaß daran. Die Mitglieder der Schützenbruderschaft verteilten an alle anwesenden Kinder Nikoläuse und wurden dafür dann mit strahlenden Gesichtern belohnt.

  • Geldern : Neuwahlen bei Sebastianus-Schützen

Die Kinder interpretierten auch noch als Dankeschön das Lied "Die Weihnachtsbäckerei" und verabschiedeten sich. Insgesamt dank der vielen fröhlichen Kinder ein gelungener Vormittag. Die Schützen senden einen Dank an die Leiterin und das Personal dieser Kindertagesstätte für die hervorragende Arbeit.

(RP)
Mehr von RP ONLINE