Geldern: Fortbildung für Feuerwehrleute

Geldern: Fortbildung für Feuerwehrleute

KEVELAER Darius Kormanjos, Patrick Deckers, Louis Giesel und Peter Gleumes haben sich durchgebissen und sich nach Bestehen des zweimonatigen Grundlehrgangs für Feuerwehrleute, einen Stammplatz in den Reihen des knapp 70 Mann starken Löschzuges Kevelaer-Stadtmitte gesichert. Die so genannte Truppmannausbildung ist in mehrere Module aufgeteilt und wird in Kooperation mit den Gemeinden Weeze und Uedem durchgeführt. Sie ist der Grundstein einer jeden Laufbahn als Feuerwehrmann -oder Feuerwehrfrau.

KEVELAER Darius Kormanjos, Patrick Deckers, Louis Giesel und Peter Gleumes haben sich durchgebissen und sich nach Bestehen des zweimonatigen Grundlehrgangs für Feuerwehrleute, einen Stammplatz in den Reihen des knapp 70 Mann starken Löschzuges Kevelaer-Stadtmitte gesichert. Die so genannte Truppmannausbildung ist in mehrere Module aufgeteilt und wird in Kooperation mit den Gemeinden Weeze und Uedem durchgeführt. Sie ist der Grundstein einer jeden Laufbahn als Feuerwehrmann -oder Feuerwehrfrau.

"Das Ding" - der blauleuchtende Alarmempfänger ist von nun an ihr ständiger Begleiter. Er wird sicherstellen, dass sich im Alarmfall in Kevelaer jetzt vier gut ausgebildete Feuerwehrmänner mehr auf den Weg machen, um ehrenamtlich Hilfe zu leisten. Aber auch die anderen vier Kevelaerer Löschzüge sowie die Feuerwehren aus Weeze und Uedem dürfen sich nach dem kürzlich beendeten Grundlehrgang über einen Zugewinn von 45 neuen Einsatzkräften, darunter acht Frauen, freuen.

Die hohe Zahl an Teilnehmern unterstreicht auch im dritten Jahr in Folge die Notwendigkeit, einen solch umfassenden Lehrgang in den Wintermonaten stattfinden zu lassen. Dass man nach mehr als 26 Jahren als Feuerwehrmann noch nicht ausgelernt hat, beweist der stellvertretende Zugführer Kevelaers, Pascal Endress. Die Grundausbildung, damals noch auf Kreisebene, absolvierte Endress im Jahr 1991, bevor eine Vielzahl an weiteren Lehrgängen folgte. Nach der Ausbildung zum Gruppen- und Zugführer in den vergangenen Jahren, legte Endress nun die Prüfung zum Verbandsführer erfolgreich ab und ist von nun an befähigt, als Einsatzleiter bei größeren Schadenslagen, die mehr als einen Löschzug erfordern, zu fungieren.

Dieser Lehrgang wird, wie alle anderen Führungslehrgänge in Nordrhein-Westfalen, am Institut der Feuerwehr in Münster abgehalten.

(RP)