Landfrauen feierten ihr Jubiläum "An de Pomp"

Platz An de Pomp in Issum : Issums Landfrauen feierten ihr Jubelfest

Beim sechsten Issumer Feierabendmarkt des Jahres wurde ein runder Geburtstag begangen. Die Rheinische Landfrauenvereinigung Issum richtete anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens einen großen Landmarkt auf dem Platz An de Pomp in Issums Ortsmitte aus.

Neben einer riesigen Kuchentheke gab es viele Stände für die zahlreichen Besucher. Die Kinder hatten ihren Spaß beim Bullenreiten, Kuhmelken und auf der Hüpfburg. Die Erwachsenen sprachen gern dem leckeren Landfrauenlikör zu, den es auch in Form eines Cocktails gab. Trotz der kühlen Witterung hielt es viele Besucher bei Diebels und den Beats von DJ Klaus noch lange am Pavillon auf dem Platz An de Pomp, der die neue Dorfmitte bildet. Aktuell werden die Fassaden rund um den Platz mit großflächigen Gemälden verschönert. Malerin Marion Ruthardt aus Rheinhausen lässt alte Gebäude wieder auferstehen. Die Gemälde sollen der heimeligen Atmosphäre dienen.

Die Veranstaltung der Landfrauen war der letzte Feierabendmarkt in diesem Jahr. Am 1. Dezember wird dann ein Weihnachtsbaum auf dem Platz aufgestellt und geschmückt. Zu Silvester heißt es schließlich „Issum kehrt aus“. Spätestens dann werden auch die Termine für die Feierabendmärkte 2020 bekannt gegeben. Der Kulturkreis Issum bedankt sich an dieser Stelle bei allen, die die Idee des Feierabendmarktes erfolgreich ins zweite Jahr getragen haben. Vielen Dank an alle engagierten Ausrichter, die Teams vom Linnewäwer, dem feuerroten Crêpesmobil und von Partyservice Ridder. Ein Dankeschön auch an Autopflege Verhülsdonk, an das Team vom Bauhof, allen verständnisvollen Anwohnern und vor allem allen Issumern, die „mal ebkes auf ein Bier“ vorbeikamen.

Mehr von RP ONLINE