1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Wie die Resonanz auf das Kinderimpfen im Kreis Borken war

Mehr als 700 Kinder ließen sich gegen das Coronavirus impfen : Erstmals auch Kinder im Impfzentrum geimpft

Von Freitag bis Sonntag wurden im Impfzentrum des Kreises Borken erstmals auch Kinder geimpft. Jetzt soll die Aktion ausgewertet werden.

Erstmals gab es jetzt im Impfzentrum des Kreises Borken die Möglichkeit, auch Kinder zwischen 12 und 16 Jahren impfen zu lassen. Die Resonanz auf das Angebot war durchaus gut, wie Kreissprecher Karlheinz Gördes berichtet. Auch wenn die genaue Auswertung noch aussteht, ist derzeit davon auszugehen, dass sich am Freitag und Samstag jeweils 350 Kinder impfen ließen. Die Zahlen für den Sonntag lagen noch nicht vor.

Um die Aktion im Impfzentrum in Velen möglichst einfach zu halten, war eine vorherige Anmeldung nicht nötig. Allerdings war die jeweilige Einwilligung der Erziehungsberechtigten notwendig.

Im Impfzentrum fand mit Kindern und Eltern dann zunächst ein intensives Aufklärungs- und Beratungsgespräch durch einen Kinderarzt statt. Anschließend erfolgte die Impfung mit dem Vakzin von Biontec.

Ob es weitere solche Impfaktionen für Kinder geben wird, sei noch offen, so der Kreissprecher. „Erst einmal war das nur ein Angebot für drei Tage. Jetzt müssen wir abwarten, wie die Ärzte das bewerten“, sagt Gördes. Bei solchen Impfungen muss nämlich ein Kinderarzt dabei sein. Geregelt werde das über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.

  • Kinder und Jugendliche  zwischen 12 und
    Corona-Impfung für Kinder im Impfzentrum Erkrath : Kreis zieht eine positive Bilanz der Aktion
  • Der Rhein-Kreis Neuss untersucht seit Ende
    172 mit Corona Infizierte im Rhein-Kreis Neuss : Sieben-Tage-Inzidenz bei 21,3 – ab Samstag gilt Inzidenzstufe 1
  • Das Impfzentrum der Stadt auf dem
    Kampf gegen Corona : Impfzentrum in Krefeld impft auch 12- bis 15-Jährige

Am Freitag war auch das Impfmobil des Kreises unterwegs und kam dabei auch nach Anholt. Vor dem Rewe-Markt Onstein wurden an dem Tag 64 Erwachsene geimpft. Am selben Tag kamen in Bocholt zum Impfmobil 100 Personen.

Solche Angebote vor Ort ohne Termin soll es auch demnächst wieder geben. Wann und wo das passieren wird, will der Kreis Borken rechtzeitig bekannt geben. Ein zweiter Einsatz im Gebiet von Isselburg ist wohl aber erst einmal nicht geplant.

Das Gesundheitsamt des Kreises Borken meldete am Sonntag, dass aktuell 105 Personen im Kreis mit dem Coronavirus infiziert sind. Das waren zwei weniger als am Samstag. Die Inzidenz im Kreis Borken liegt bei 15,3. In Isselburg ist aktuell eine Person infizuert, genau so viele wie am Samstag.