1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Landesliga: SGE Bedburg-Hau siegt bei Viktoria Goch

Testspiele der Fußball-Landesligisten : SGE Bedburg-Hau siegt bei Viktoria

Die Mannschaft feiert einen 1:0-Sieg beim Bezirksligisten. Auch der RSV Praest ist erfolgreich. TSV Wachtendonk-Wankum verliert erneut. Doch der Trainer bleibt gelassen.

Der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau hat das dritte Testspiel in Folge gegen einen Bezirksligisten gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Kaul schaffte am Sonntag einen 1:0 (1:0)-Erfolg bei Viktoria Goch. Falko Kersten erzielte im Hubert-Houben-Stadion bereits in der sieben Minute den Treffer, der die Partie entschied.

SGE-Trainer Sebastian Kaul war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben gegen einen ambitionierten Bezirksligisten in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt. In der zweiten Hälfte war beiden Teams anzumerken, dass die Kräfte ein wenig nachließen. Darunter hat die Qualität der Partie etwas gelitten“, sagte Kaul. Der Gocher Coach Daniel Beine bescheinigte seiner Mannschaft eine Leistung mit Höhen und Tiefen. „Wir hatten gute Phasen im Spiel, aber auch Phasen, in denen es nicht so gut lief. In der Offensive hat ein wenig die Kreativität gefehlt, weshalb uns auch kein Treffer gelungen ist“, sagte er.

Das war tags zuvor anders gewesen. Die Viktoria hatte am Samstag den Test bei TuB Mussum (Kreisliga A) durch Tore von Levon Kürkciyan (19., 54.), der vor seinem Führungstreffer einen Elfmeter verschossen hatte, Kevin Düffels (54.) und Jan-Luca Geurtz (67.) mit 4:0 gewonnen. Und da hatte es noch ein Lob des Gocher Übungsleiters gegeben. „Das war eine ordentliche Leistung gegen einen starken A-Ligisten“, sagte Beine.

  • Die Fußball-Bezirksligisten des Kreises Kleve bestritten
    Testspiele der Fußball-Bezirksligisten : Klarer Sieg mit Wermutstropfen für 1. FC Kleve II
  • Jamie van de Loo (Mitte) zeigte
    Fußball-Landesligist gewinnt knapp : SV Sonsbeck bleibt in der Erfolgsspur
  • „Es greift schon vieles ordentlich ineinander“,
    Testspiele des Fußball-Bezirksligisten : TuS Xanten feiert zwei Siege

Landesligist TSV Wachtendonk-Wankum muss in der Vorbereitung weiter auf das erste Erfolgserlebnis warten. Nach der guten Leistung beim 1:2 gegen Regionalligist SV Straelen und dem 0:3 beim Oberligisten Union Nettetal gab es am Wochenende Niederlagen gegen die Bezirksligisten TuS Xanten (0:3) und FC Aldekerk (1:2). Trainer Guido Contrino will die Resultate allerdings nicht überbewerten. „Einerseits darf man nicht vergessen, dass wir immerhin acht Neuzugänge integrieren müssen. Das braucht halt eine gewisse Zeit. Und andererseits sind es noch vier Wochen bis zum Saisonstart. Dann müssen wir in Form sein. Und es ist meine Aufgabe, das dies auch der Fall ist“, sagte er.

Contrino war mit den Leistungen, die seine Mannschaft am Freitag in Xanten und am Sonntag in Aldekerk in der zweiten Halbzeit gezeigt hatte, auch durchaus zufrieden. Sein Team hatte in Xanten die Gegentreffer in der 6., 29. und 50. Minute kassiert. In Aldekerk hatte Kai Baumeister den TSV Wa.-Wa. in der achten Minute in Führung gebracht. Doch Jimmy Altgen (29.) und Jannis Altgen (71.) wendeten für den Bezirksligisten das Blatt. TSV-Akteur Philipp Cox sah in der 87. Minute nach einem angeblichen Foulspiel eine umstrittene Gelb-Rote Karte.

Der RSV Praest ist in der Vorbereitung, so Co-Trainer Marcel Wolters, „auf einem guten Weg“. Der Landesligist überzeugte am Samstag bei seinem 3:1 (3:0)-Erfolg gegen den ambitionierten Bezirksligisten DJK SF Lowick, obwohl gleich 13 Akteure des Kaders nicht dabei waren. Deshalb musste auch Wolters noch einmal auf dem Feld aushelfen. „Wir haben unter diesen Voraussetzungen ein sehr gutes Spiel gezeigt“, sagte Marcel Wolters, der Coach Roland Kock (Urlaub) vertrat. Mike Wezendonk (20., 25.) und Michael Schulz (45.) sorgten schon bis zur Pause für klare Verhältnisse.