1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Resul Toprak neuer Chefarzt in der Altersmedizin im Spital in Emmerich

Willibrord-Spital in Emmerich : Resul Toprak neuer Chefarzt in der Altersmedizin

Er wird hauptverantwortlicher Chefarzt und führt die Abteilung zunächst mit Chefarzt Dr. Dieter Borrmann. Dieser scheidet bekanntlich planmäßig im kommenden Jahr aus.

Resul Toprak ist neuer Chefarzt der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am St. Willibrord-Spital in Emmerich. Er übernahm zum 1. April die Position des hauptverantwortlichen Chefarztes und führt die Abteilung zunächst im Kollegialsystem mit Chefarzt Dr. Dieter Borrmann, der seit 2019 am St. Willibrord-Spital tätig ist und im nächsten Jahr planmäßig ausscheiden wird. Das hat das Krankenhaus mitgeteilt.

Mit dieser frühzeitigen personellen Weichenstellung wird deutlich, dass die Altersmedizin ein wichtiger Baustein in der weiteren Entwicklung des Emmericher Krankenhauses ist. Beide Chefärzte werden gemeinsam die Weiterentwicklung der Abteilung vorantreiben.   

Resul Toprak (44) studierte Medizin in Essen und Düsseldorf. Er war zunächst Assistenzarzt im Evangelischen und Johanniter Klinikum (EJK) Niederrhein in Duisburg. Dort absolvierte er auch seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin. Anschließend arbeitete er im St. Vinzenz-Hospital Dinslaken als Oberarzt der Inneren Medizin und als Leiter der endoskopischen Abteilung. Es folgten drei Jahre als Leitender Oberarzt der Altersmedizin im Katholischen Klinikum Oberhausen. Zuletzt war Resul Toprak Chefarzt der Klinik für Akutgeriatrie und Frührehabilitation des Helios-Klinikums Niederberg (Velbert).

  • Symbolbild.
    Corona : Schnelltest ab Montag auch im Spital in Emmerich möglich
  • Blick auf das Emmericher Krankenhaus.
    Emmerich : Krankenhaus ist wieder für Besucher offen
  • Karsten Thiel, Chefarzt an der Klinik
    St.-Clemens-Hospital Geldern : Klinik für Kinder und Jugendliche zertifiziert

Der neue Chefarzt ist auch Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie und verfügt darüber hinaus über eine Reihe von Zusatzbezeichnungen, u.a. in Geriatrie, Palliativmedizin, Diabetologie und Notfallmedizin. Zudem erwarb er die Qualifikation als hygienebeauftragter Arzt.

 Noch etwas Privates zu Resul Toprak: Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Oberhausen. Seine Hobbys sind Fußball, Tischtennis, Lesen und Reisen. 

(hg)