1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Jecker Abend mit vielen Stars

Duisburg : Jecker Abend mit vielen Stars

Auf der Prunksitzung des Elferrats der Kolpingfamilie Homberg feierten die Jecken bis in den frühen Rosenmontag. Wie in jedem Jahr war die Veranstaltung ausverkauft. Sie ist die letzte Großveranstaltung der Session in Duisburg.

Homberg Für ihre lange Prunksitzung am Karnevalssonntag ist der Elferrat der Kolpingfamilie Homberg durchaus bekannt. Auch dieses Mal dauerte die Veranstaltung fast fünf Stunden, die wie im Fluge vergingen. Die Narren kamen wieder einmal zu Hunderten bunt kostümiert in die Glückauf-Halle. Auf der letzten großen Duisburger Prunksitzung der Session wurde wieder einmal richtig abgefeiert. Es gab ein Programm der Spitzenklasse mit vielen Highlights. Die Karnevalsgesellschaft hat das große Glück, sich die großen Stars des rheinischen Karnevals nach Homberg holen zu können.

Tierisches Motto

"Tierisch närrische Olympiade" lautete das Motto. Zur Musik aus dem "Dschungelbuch" zogen alle Aktiven in den Saal. Angefangen hatte das Programm mit den Swinging Fanfares aus Düsseldorf, einem Musikkorps, das schon die ganze Welt bereist hat. Fetzige Melodien stimmten auf den Abend ein. Schon beim zweiten Lied wurde kräftig mitgesungen und mitgeklatscht. Der erste Redner war der lustige Joe, ein Humorist aus Issum, der erklärte, dass man es sehr schwer habe, wenn man verheiratet sei. "Ein Bier, zwei Schnaps: hat man 0,8. Eine Frau, zwei Kinder: hat man 0 Komma nix." Er wollte seiner Frau zudem einmal zeigen, wo es richtig teuer sei – nämlich an der Tankstelle.

  • Leverkusen : Klimbim-Opa fährt rasant durch die Prunksitzung
  • Erkrath : So jeck wird die Session 2018
  • Pempelfort : Prunksitzung beginnt extra früh

Tänzer und Bauchredner

Schön anzusehen waren die neuen Gardetänze der Daylight Stars und der Galaxy Dancers. Klaus (Rupprecht) und sein Affe Willi begeisterten wieder mit einer perfekten Bauchrednershow. Klaus ist nicht nur Deutschlands bester Bauchredner, sondern auch noch Mitglied des Elferrates und führte als Sitzungspräsident durch den Abend. Viel zu lachen gab es auch mit einem weiteren Gast, Frau Lieselotte Lotterlappen, "der" eigentlich Joachim Jung heißt und zum ersten Mal auf der Sitzung auftrat. Er / Sie bezeichnete den Elferrat mit den roten Jacken als "mediterranen Tomatensalat". Für beste musikalische Stimmung sorgte das Trio "Kölsch Fraktion" mit seinen Liedern "Lot us fiere", "Ich bin ene Räuber" oder "Hey Kölle". Diese Lieder kennt jeder Jeck. Jeder machte mit, und es entstand sogar Duisburgs wahrscheinlich größte Polonaise. Die Sänger waren garantiert nicht das letzte Mal in Homberg.

Star-Gast Knacki Deuser

Eine gelungene Playback-Show gab es auch zu sehen. Die Homberger Sternchen ernteten Beifall für ihre Darbietung als Village People, Brings und andere Popstars. Klaus Jürgen ("Knacki") Deuser, bekannt als Moderator der WDR-Sendung "Waschsalon", trat dann noch mehr als Kabarettist auf denn als Büttenredner. Seine Kommentare zur aktuellen Politik kamen bestens an. Die Frage "Wird Angie vielleicht etwa ein Bondgirl?" und sein humoristischer Jahresrückblick brachten ihm eine Rakete.

(dikr)