1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Närrisches Herz am Opernplatz

Duisburg : Närrisches Herz am Opernplatz

Rund 130 000 Besucher säumten am Montag die Straßen entlang des neuen Weges für den Rosenmontagszug von Neudorf bis zum Innenhafen. Insgesamt 32 Wagen, 24 Kapellen und rund 70 Fußgruppen waren mit von der Partie. Das närrische Herz schlug diesmal am Opernplatz.

Auf dem Opernplatz wird kräftig geschunkelt. Dort steht die VIP-Tribüne, dort versorgen Büdchen das närrische Publikum mit Bier und Bratwurst — eben mit allem, was der Duisburger bei kalten Temperaturen zum Feiern braucht. Das närrische Herz der Stadt steht in diesem Jahr ganz eindeutig hier. Und hier ist es auch ganz schön voll.

In dem Trubel wird es für die Kleinsten ganz schön schwer, überhaupt etwas zu sehen und an Süßigkeiten zu kommen. Silke Wüst hat mit ihren beiden Söhnen daher während des Umzugs den Platz gewechselt. Ein Stück vom Opernplatz entfernt kommen jetzt auch Jannik und Niklas auf ihre Kosten. Der Rosenmontagsumzug steht in diesem Jahr unter dem Motto "Bei all der ganzen Narrenpracht, Mercator hätte mitgemacht".

600 Meter kürzer

Den um 600 Meter verkürzten neuen Zugweg finden viele Besucher angenehm, zumal sich der Narrentross Zeit lassen kann und entsprechend langsamer fährt oder gar stoppt. Gleich zwei Wagen nutzen den Zug, um dagegen zu protestieren, dass es zur Fußball-Europameisterschaft kein Public Viewing in Duisburg geben soll.

  • Rosensonntagszug 2016 : Kamp-Lintfort: die schönsten Bilder des Rosensonntagsszuges
  • Duisburg : Tonnenweise Süßes für Duisburger Jecken
  • Rosenmontag in Duisburg : Närrische Grüße aus der Urlaubsstadt

Ansonsten bleiben politische Motive weitgehend aus. So segelt der Offizierschor KG "Alle Mann an Bord" auf seinem Piratenschiff "South Star" mit wehenden Flaggen an den Zuschauern vorbei. Wilma und Werner Marker sind vom Zug und der Stimmung begeistert: "Man sieht leider manchmal zu wenig von den Fußtruppen, aber ansonsten ist es sehr schön. Das Ganze konzentriert sich sehr aufs Stadttheater, da ist schon richtig viel Trubel."

Wilfried Michels feiert schon seit Altweiber — und in Verkleidung "Es ist Karneval, da gehört die Verkleidung dazu" sagt er und zwinkert seinen nicht verkleideten Begleitern zu. Alle Altersgruppen sind vertreten. Für Regina Bogen, die in ihrem detailverliebten Waldfeenkostüm aus der Menge heraus sticht, ist der Rosenmontagszug Familientradition: "Wir machen das jedes Jahr, heute Abend geht's dann nur noch zum Italiener. "

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Bilder des Duisburger Rosenmontagszuges 2012

(RP/jco)