Pempelfort: Prunksitzung beginnt extra früh

Pempelfort: Prunksitzung beginnt extra früh

Um das Prinzenpaar empfangen zu können, startet die KG Till's Freunde ihre Sitzung zeitiger.

Der Radschlägersaal war bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 800 Gäste feierten mit der KG Till's Freunde bei der großen Prunksitzung. Diesmal hatte Präsident Josef Neef den Beginn auf 18.30 Uhr vorverlegt. Nicht nur, weil sich die Veranstaltung bis weit nach Mitternacht hinzieht. Für den Aufzug des Prinzenpaares gleich zu Anfang gab es schlicht keinen anderen Termin. Zuvor hatte Neef zu einem Empfang der Ehrengäste in den Silbersaal eingeladen. Neef nannte dafür die folgende Begründung: "Wir wollen die Ehrungen gleich zu Beginn vornehmen und die Gäste im Saal nicht damit langweilen." Eine Gruppe von zehn Personen hatte sich bei der Kostümierung etwas Besonderes einfallen lassen: Sie traten auf als Gläser der Hausbrauerei Füchschen. Viel Geblinke gab es ebenfalls im Saal. Eine Reihe Jecken hatte ihre Kostüme mit Leuchtlampen ausgerüstet. Das ging sogar bis zu den Schuhen. Besonders auffallend war eine Dame als prächtiger Pfau.

Mit großem Jubel wurde das Prinzenpaar Carsten II. und Venetia Yvonne empfangen. Sie kamen diesmal mit besonders zahlreichem Gefolge. Auch die "Große Karnevalsgesellschaft" mit ihrem Präsidenten Oliver Raths zog mit auf. Mal etwas anderes: Für die Tollitäten gab es neben dem Scheck für die Polizeiseelsorge je eine Schachtel Pralinen. Da griff überraschend CC-Vize Stefan Kleinehr zum Mikrofon, flachste Josef Neef an: "Ihr wisst ja, dass diese Sitzung so lange dauert, dass ihr direkt danach zu Messe in St. Lambertus gehen könnt." Das wollte der Präsident nicht auf sich sitzen lassen. "Lieber Stefan, du hast uns doch weitgehend das Programm zusammengestellt." Richtig los ging es dann mit den Swinging Funfares, die in diesem Jahr überall besonders umjubelt werden. Ein echter Höhepunkt war der Auftritt des Redners John Doyle. Der Mann aus den USA brachte mit seinen Erzählungen aus dem Alltag und den Besonderheiten der deutschen Sprache den Saal zum Kochen. Auch die Beckendorfer Knallköpp kamen gut an. Für reichlich Partystimmung sorgten die Musikgruppen De Fetzer, Jolly Family, Rabaue, Linus, die Eschweiler und Trompeter Bruce Kapusta. Und Neef hatte gleich vier erstklassige Tanzgruppen im Programm: Hilden Grün-Weiß, die nur nach Zugaben von der Bühne durften, dazu, mit Alaaf begrüßt, die Kölner Rheinveilchen, die Fidelen Sandhasen und das Tanzkorps Rheinzauber.

  • Derendorf : Kinderkarneval und Prunksitzung von Till's Freunde
  • Derendorf/Pempelfort : Till's Freunde feiern beim Senatorenball

Besonders viele CDU-Politiker sah man in den ersten Reihen, unter anderem Bürgermeister Friedrich Conzen, die Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel und die Landtagsabgeordneten Olaf Lehne und Peter Preuß. Beim Empfang wurden vier Personen geehrt und zu neuen Senatoren ernannt: Ulrich Amedick, Verkaufsleiter der Brauerei Frankenheim, Christian Poschmann, Geschäftsführer Partyservice Fröhlich, der Notar Siegmar Rohstein und Marc Abelen, Chef einer Firma für Heizungs- und Lüftungstechnik.

(RP)