1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Angermund

Im Juli wird eine Greifvogelshow in Düsseldorf Angermund geboten.

Greifvogelshow in Düsseldorf : Falkner zeigt seltene Vögel in Angermund

Bei einer Greifvogelshow werden verschiedene Vögel und ihre Jagd- und Lebensweise vorgestellt. Die Veranstaltung findet an zwei Wochenenden im Park von Schloss Heltorf statt.

Normalerweise verbringt der Berufsfalkner Volker Walter den Sommer auf Rügen. Dort ist er seit vielen Jahren mit seinen Tieren an den Störtebeker Festspielen beteiligt. Da Großveranstaltung dieses Jahr wegen Corona ausfallen, hat Walter ausnahmsweise nun Zeit. Diese nutzt er, um in seine alte Heimat zurückzukehren. Denn Walter stammt aus Duisburg. „Ich bin aber quasi auf den Gütern des Grafen von Spee groß geworden und habe dort das Jagdhandwerk erlernt.“ Und da Walter seit Jahrzehnten mit Klaus Weinem, Revierförster bei der Spee‘schen Forstverwaltung, befreundet ist, kam die Idee zustande, im Schlosspark seine Greifvögel zu präsentieren.

Gezeigt werden in einer rund einstündigen Show Falken, Bussarde, Käuzchen und zwei Weißkopfseeadler im freien Flug und bei der Jagd. Dazu gibt es ausführlichen Erläuterungen zur Geschichte der Falknerei und zur Biologie, Verhalten und Lebensraum der Greifvögel. „Wir erklären beispielsweise, welche Einflüsse den Bestand negativ beeinflussen. Dazu gehören etwa großräumige Landschaftsveränderungen und das Abholzen von Brutbäumen. Wir wollen das Publikum für die bedrohten Tierarten sensibilisieren“, sagt Walter.

Die Show wird an den Wochenenden 18./19. und 25./26. Juli jeweils um 11 und 16 Uhr gezeigt. Tickets  gibt es ausschließlich im Vorverkauf in „Lindenlaub‘s Buchhandlung“, Angermunder Straße 32, zurzeit geöffnet zwischen 9.15 und 13 Uhr. Sie kosten für Erwachsene 12 und für Kinder unter 14 Jahren 6 Euro. Der Zugang erfolgt nur über den Eingang am Froschenteich. Der Park ist an den Showtagen für Besucher ohne Ticket gesperrt. Diese können den Park ansonsten täglich von 8 bis 18 Uhr besuchen. Dieser gilt als einer der schönsten niederrheinischen Waldparks im englischen Landschaftsstil. Angelegt wurde er um 1803 nach Plänen von Maximilian Friedrich Weyhe, der beispielsweise auch den Schlosspark von Kalkum gestaltete.