1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Der Kaufhof an der Kö öffnet das Café Rosalie's im Schaufenster

Gastronomie in Düsseldorf : Der Kö-Kaufhof hat nun das Rosalie’s im Schaufenster

Am Freitag eröffnet Rosalie’s im Kaufhof an der Kö. Frühstück, Snacks, Kaffee, Kuchen, Champagner und Weine soll es dort während der Kaufhaus-Öffnungszeiten geben. Das neue Gastro-Konzept des Kaufhaus-Riesen feiert in Düsseldorf Premiere.

Auf der Königsallee an der Ecke zur Theodor-Körner-Straße geht das Rosalie’s in prominenter Lage mit Blick auf den Corneliusplatz an den Start. Damit setzt nun auch der Kaufhof auf exklusivere Konzepte, wie es schon bei Breuninger mit dem Sansibar-Restaurant und bei P & C mit dem Lounge-Café der Fall ist. Neben dem traditionellen Galeria-Restaurant will das Unternehmen nun mit dem Café und Deli Rosalie’s punkten, das täglich von 9.30 bis 20 Uhr geöffnet hat.

Auf der ganzjährig geöffneten und im Winter beheizten Außenterrasse mit knapp 40 Sitzplätzen sollen Kunden und Passanten Platz nehmen. Im Inneren gibt es 35 Sitzplätze auf knapp 50 Quadratmetern, eine Bar aus Messing sowie elegante und cremefarbene Samtsessel.

Für das erste Rosalie’s in Deutschland (als nächstes sollen Rosalie’s in Frankfurt und Kassel starten) ging das Kaufhaus Kooperationen ein mit der Champagnermarke Moët & Chandon und dem Weingut Van Volxem. Im Angebot hat Rosalie’s ein All-Day-Breakfast mit Müsli und Oats bis zum Abend. Ebenfalls auf der Karte: Platten mit veganem Tartar, herzhafte Stullen oder Kuchen. Als zeitgeistiges Konzept bezeichnet Kaufhof-Kö-Geschäftsführer Michael Becker das Rosalie’s. „Die Chefs von Breuninger und P & C habe ich auch schon eingeladen“, sagte er. „Wir geben jetzt alle Vollgas.“