1. Basketball-Regionalliga : ART Giants zittern sich zum Sieg

Der Saisonstart von Düsseldorfs Basketball-Flaggschiff ist gelungen. Dennoch konnte Trainer Jonas Jönke nicht mit allem zufrieden sein.

Das kollektive Aufatmen war fast bis nach Düsseldorf zu hören. Zum Saisonauftakt der 1. Regionalliga haben sich die Basketballer des Titelkandidaten ART Giants schwergetan. Nach einer spannenden Schlussphase behielten sie beim SV Hagen-Haspe aber mit 93:85 (52:42) die Oberhand. „Ich hatte ein Déjà-vu-Gefühl. Wie in der letzten Saison mussten wir am ersten Spieltag nach Hagen fahren. Gleiche Halle, gleiche Teams, gleiche Voraussetzungen: Wir waren auf dem Papier klarer Favorit und treten gegen ein Team an, das nichts zu verlieren hat. Dieses Mal haben wir es jedoch besser gemacht als in der Vorsaison. Damals hatten wir knapp verloren“, erinnerte sich Trainer Jonas Jönke.

In der Starting Five vertraute er auf die bewährten Kräfte: Spielmacher DeShaun Cooper, Center Sebastian Kehr sowie Dainius Zvinklys und Mindaugas Reminas. Als einziger Zugang schaffte es Lenny Weichsel in die Startformation. Schon bald nahmen die Düsseldorfer das Heft in die Hand, gingen mit 23:16 in Führung. Nach dem Ausgleich erarbeiteten sie sich beim 44:28 sogar einen 16-Punkte-Vorsprung. Doch in der zweiten Hälfte lief es nicht mehr so gut.

„Mit dem Angriff war ich zufrieden. Aber in der Verteidigung haben wir keinen Zugriff bekommen“, ärgerte sich Jönke. Der Gegner kam heran und ging dreieinhalb Minuten vor Schluss sogar erstmals mit 82:81 in Führung. 78 Sekunden vor dem Abpfiff hieß es 84:84. Vorne punktete Lenny Weichsel mit einem Korbleger und zwei Freiwürfen, Dainius Zvinklys steuerte drei Freiwürfe und zum Abschluss einen krachenden Dunk bei. Jönke: „90 Prozent der Partie lagen wir in Führung. Daher ist der Sieg verdient. Allerdings ist noch viel, viel Luft nach oben.“

Mehr von RP ONLINE