1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Polizei sucht Zeugen nach brutalem Überfall auf Taxifahrer

In einem Waldstück in Düsseldorf : Brutaler Überfall auf Taxifahrer – Polizei sucht Zeugen

Auf einem Wanderparkplatz in Düsseldorf ist ein Taxifahrer in der Nacht zu Sonntag Opfer eines brutalen Raubs geworden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

In Düsseldorf ist in der Nacht zu Sonntag ein Taxifahrer von zwei Männern ausgeraubt und misshandelt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der 72 Jahre alte Fahrer die beiden unbekannten Männer gegen 1 Uhr am Taxihalteplatz Heine-Allee in der Altstadt als Fahrgäste aufgenommen. Die Fahrt in einem Großraumtaxi führte zum Wanderparkplatz Rolandsburg am Aaper Wald im Stadtteil Ludenberg. Dort überfielen die Männer den Mann und raubten ihm seine Tageseinnahmen.

Dabei gingen sie laut Polizei äußerst brutal vor. Am Ziel der Fahrt angekommen sei der 72-Jährige sofort von den beiden Männern angegangen worden. Während einer von ihnen den Fahrer mit einem Messer bedroht habe, habe ihn der zweite aus dem Wagen gezerrt und versucht, ihn zu fesseln.

Demnach entwickelte sich ein Gerangel, bei dem der Taxifahrer letztlich von den Tätern am Boden fixiert und dort weiter bedroht wurde. Die Unbekannten raubten ihm dann die gesamten Tageseinnahmen geraubt und flüchteten anschließend mit einem offenbar zuvor am Tatort abgestellten Pkw.

  • Mit diesem Taxi ließ sich der
    75-Euro-Tour von Düsseldorf nach Leverkusen : Streit um Fahrpreis - Betrunkener schlägt Taxi-Fahrer blutig
  • Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
    Vorfall in Niederkrüchten : Zeugen nach Einbruch gesucht
  • Das Mönchengladbacher Landgericht.
    Überfälle in Wegberg : Männer stehen nach brutalem Raubzug vor Gericht
  • Die Feuerwehr Monheim  hat das brennende
    Unbekannter zündelt in Monheim : Brandstifter in Monheim unterwegs
  • Der Notarzt forderte zur Erstversorgung des
    Unfall in Haan : Pedelec-Fahrer erliegt seinen Verletzungen
  • Ein kleiner Malteser wie dieser ist
    Polizei in Wuppertal sucht Zeugen : Kleintransporter überfährt Hund einer Fußgängerin und flüchtet

Das Opfer wurde bei dem Raub leicht verletzt und erstattete noch in der Nacht Anzeige bei der Polizei. Danach wurde der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fahndet nach den beiden mutmaßlichen Tätern und sucht Zeugen der Tat. Einer der Männer ist demnach Anfang 20, circa 1,70 Meter groß, schlank und war dunkel gekleidet. Der zweite Mann ist etwa Mitte 20, circa 1,85 Meter groß und war ebenfalls dunkel gekleidet. Beide trugen beim Einsteigen in das Taxi handelsübliche OP-Masken, während der Tat hatten die Männer dann Sturmhauben auf.

Zeugen werden gebeten, sich unter 0211 8700 an die Ermittler des Raubkommissariats KK13 zu wenden.

Am Wochenende hatte es bereits zuvor einen Angriff auf einen Taxifahrer gegeben: Am Samstagvormittag hatte ein Mann nach einer Fahrt von Düsseldorf nach Leverkusen einen Taxifahrer attackiert, nachdem er die 75 Euro Fahrtgeld nicht hatte bezahlen wollen. Zeugen beobachteten laut Polizei, wie der Fahrgast auf den 56-jährigen Taxifahrer einschlug, dieser erlitt eine Platzwunde sowie Hämatome. Der aggressive und stark betrunkene Verdächtige wurde festgenommen.

(kess)