Düsseldorf: Feuerwehr streut mehrere Ölspuren ab

Fünf Kilometer Öl auf den Straßen : Feuerwehr entfernt drei Ölspuren

Am Montag waren die Düsseldorfer Feuerwehrleute bei mehreren Ölspuren im Einsatz.

(RP) Bis in den frühen Nachmittag beschäftigten die Feuerwehr am gestrigen Montag mehrere Ölspuren im Stadtgebiet. Insgesamt wurden die Einsatzkräfte bis 15 Uhr zu acht ölbedingten Einsätzen gerufen. Die Feuerwehr beseitigte die Verunreinigungen, indem sie diese mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen hat. An drei der Einsatzstellen war die Verschmutzung besonders groß und daher nur mit erheblichem Aufwand zu entfernen.

Gegen 10.40 Uhr informierten Passanten die Feuerwehr-Leitstelle über eine längere Ölspur auf der Bonner Straße. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass die Spur sich von der Bonner / Ecke Paul-Thomas-Straße bis nach Wersten hinzog. Die Feuerwehrleute vor Ort riefen deshalb Verstärkung herbei. Die weitere Erkundung ergab eine gut vier Kilometer lange Ölspur, die sich bis zur Kölner Landstraße in Höhe Opladener Straße zog. Die insgesamt 18 Einsatzkräfte waren gut drei Stunden im Einsatz.

Kurz nach Einsatzende wurde der Feuerwehr eine weitere Ölspur, diesmal auf der Itterstraße, gemeldet. Dort wurde auf der gesamten Strecke zwischen Münchner Straße und Bonner Straße Verunreinigung entdeckt, die Spur war rund 800 Meter lang. Für die Beseitigung der Ölspur benötigten die Einsatzkräfte diesmal rund 90 Minuten.

Noch während der Einsatz in Holthausen lief, meldeten Bürger eine dritte, gut 200 Meter lange Ölspur in Bilk. Dort streute die Besatzung des Kleineinsatzfahrzeuges der Wache Hüttenstraße mit Ölbindemittel ab. Die beiden Feuerwehrleute konnten nach gut 45 Minuten zu ihrer Wache zurückkehren.