Brand in Düsseldorf: Feuer in Lagerhalle neben Messe war Brandstiftung

Polizei schließt technischen Defekt aus : Feuer in Lagerhalle von Messe Düsseldorf war Brandstiftung

Bei dem Brand in einer Lagerhalle der Messe Düsseldorf schließt die Polizei einen technischen Defekt aus. Jetzt wird wegen Brandstiftung ermittelt. Bei dem Feuer entstand ein Millionenschaden.

Nach der Begutachtung durch den Brandsachverständigen und die Spezialisten der Kriminalpolizei kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen zur genauen Feststellung der Brandursache dauern an.

Die Feuerwehr wurde am frühen Donnerstagabend über das Feuer informiert, zunächst durch die automatische Meldeanlage, dann durch mehrere Anrufer über den Notruf. Als die ersten Einsatzkräfte in Stockum eintrafen, schlugen die Flammen auf einer Fläche von etwa 50 Meter mal 50 Meter lichterloh aus dem Dach der rund 120 Meter mal 50 Meter großen Lagerhalle.

Die Löscharbeiten dauerten bis Sonntagvormittag, immer wieder loderten kleine Brandstellen auf. Diese waren teilweise schwierig zu erreichen, weil immer wieder Schutt zur Seite geräumt werden musste. Insgesamt war die Feuerwehr Düsseldorf mit mehr als 100 Einsatzkräften sowie rund 45 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

(csr)
Mehr von RP ONLINE