1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Auf dem Weg von Köln nach Düsseldorf: 25-Jähriger kokst in Bahn und wird festgenommen

Auf dem Weg von Köln nach Düsseldorf : 25-Jähriger kokst in Bahn und wird festgenommen

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Bahn einen 25-Jährigen erwischt, der ungeniert in einem IC Kokain konsumierte. Die Polizei nahm den Mann fest und entdeckte dabei noch weitere Straftaten.

Wie die Polizei mitteilte, erwischte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn den 25-Jährigen um 2.35 Uhr in einem Zugabteil eines IC auf der Fahrt von Köln nach Düsseldorf. Der Mitarbeiter informierte die Bundespolizei, die den jungen Mann im Düsseldorfer Hauptbahnhof in Empfang nahm.

Bei der polizeilichen Überprüfung stellte sich heraus, dass der in Köln wohnhafte Algerier kein Bahnticket besaß und zudem ein Tütchen mit Marihuana dabei hatte. Beide Drogen wurden vor Ort sichergestellt.

Außerdem bemerkten die Beamten, dass der 25-Jährige eine manipulierte Aufenthaltsgestattung vorzeigte. Des Weiteren hatte die Staatsanwaltschaft in Hannover bereits eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls vorgenommen.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab außerdem einen Wert von 2,2 Promille. Wegen des Wertes und dem dazukommenden Drogenkonsum wurde der 25-Jährige in Gewahrsam genommen.

Der Mann wurde, nachdem er ausgenüchtert war, am späten Vormittag entlassen. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, Erschleichen von Leistungen und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet.

(skr)