1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Video zeigt Räuber bei Kö-Juwelier

Raubüberfall auf Kö-Juwelier : Polizei zeigt Aufnahmen aus Überwachungskamera

Video zeigt Raubüberfall auf Juwelier Blome

Die Polizei hat nach dem Raubüberfall auf Juwelier Blome an der Düsseldorfer Königsallee nun Videosequenzen aus der Überwachungskamera veröffentlicht. Außerdem wurde nun bekannt, dass der Fluchtroller bereits am Freitag sichergestellt wurde.

Am frühen Freitagmittag, 9. Dezember, hatten zwei Männer mit einer Pistole versucht, bei Blome an der Kö Luxus-Uhren zu erbeuten. Weil die Sicherheitskräfte eingriffen, flüchteten die Täter ohne Beute mit einem Motorroller in Richtung Martin-Luther-Platz. Im Zuge der Großfahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, wurde etwa 25 Minuten später der Kawasaki-Roller mit einem geklauten Kennzeichen an der Huschbergerstraße sichergestellt. Die gesicherten Spuren werden derzeit ausgewertet.

 Wer hat die Männer auf ihrer Flucht beobachtet und/oder kann Angaben zu dem genauen Fluchtweg oder weiterer Fluchtfahrzeuge machen?
Wer hat die Männer auf ihrer Flucht beobachtet und/oder kann Angaben zu dem genauen Fluchtweg oder weiterer Fluchtfahrzeuge machen? Foto: Polizei

Die Polizisten gehen zudem 15 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die Ermittler schließen mittlerweile aus, dass es sich bei einem der beiden Täter um denselben Mann handelt, der an dem Raubüberfall auf Blome im Oktober 2013 beteiligt war. Bei seinem Komplizen sind äußerliche Parallelen zu erkennen. Zusammenhänge mit anderen ähnlichen Taten werden derzeit geprüft.

Die Spezialisten erhoffen sich nun, mit Filmsequenzen aus der Überwachungskamera und Veröffentlichung von Fotos des Rollers weitere Hinweise zu erhalten.

Die Ermittler fragen: Wer kennt die Männer auf dem Video der Überwachungskamera und/oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Männer auf ihrer Flucht beobachtet und/oder kann Angaben zu dem genauen Fluchtweg oder weiterer Fluchtfahrzeuge machen?

Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an das Kriminalkommissariat 13 zu wenden.

(irz)