1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Revierförster in Dormagen: NRW-Preis für Theo Peters

Revierförster in Dormagen : NRW-Preis für Theo Peters

Große Ehre für den in Dormagen bekannten und beliebten Revierförster: Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vergibt jährlich einen „NRW-Preis für vorbildliche Waldbewirtschaftung“.

Für das Jahr 2020 wurde der Leiter des Staatswaldrevieres Knechtsteden, Theo Peters,  ausgezeichnet.

 Theo Peters (l.) und André Kuper.   Foto: SchutzgEmeinschaft
Theo Peters (l.) und André Kuper. Foto: SchutzgEmeinschaft Foto: Schutzgemeinschaft

Corona bedingt – im vergangenen Jahr war keine Präsenzveranstaltung möglich - wurde der Preis 2020 am Donnerstag Abend  gemeinsam mit dem Preis für 2021 (Preisträger ist da die Waldgenossenschaft Godelheim bei Höxter) im Landtag in Düsseldorf durch den Landtagspräsidenten André Kuper im Rahmen einer Feierstunde übergeben.

Das 1200 Hektar große Staatswaldrevier Knechtsteden im Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft wird seit über 40 Jahren kahlschlagsfrei bewirtschaftet. Seit 1990 pflegt Theodor Peters diese Waldungen konsequent nach den Grundsätzen naturgemäßer Waldwirtschaft. Aufgeteilt in Blöcken wird dabei der Wald ca. alle fünf Jahre gepflegt, wobei alle Waldfunktionen, insbesondere auch die Erholungsnutzung und Naturschutzziele integrativ berücksichtigt werden.

(NGZ)