1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen-Horrem: Baugenossenschaft prüft Wochenmarkt

Dormagen-Horrem : Baugenossenschaft prüft Wochenmarkt

Geht der Wunsch vieler Bürger und Bürgerinnen in Horrem in Erfüllung und in dem belebten Stadtteil gibt es bald einen Wochenmarkt?

Zumindest macht die Aussage Bei der Informationsveranstaltung der Stadt über das Stadtentwicklungsprojekt „Soziale Stadt Horrem“ sagte Axel Tomahogh-Seeth, Vorstandsmitglied  der Baugenossenschaft Dormagen, dass über die Umsetzung eines Wochenmarktes nachgedacht werde. Zuvor war aus der Zuhörerschaft die Einzelhandelssituation im Stadtteil kritisch angesprochen worden und ein solches Angebot gefordert worden.

Etwa 90 Bürger und Bürgerinnen informierten sich über den Stand des Projekts. Inhaltlich ging es bei der rund zweieinhalbstündigen Veranstaltung darum, welche Stadtentwicklungsprojekte bereits erfolgreich umgesetzt worden sind und welche Vorhaben für 2022 anstehen. In einem umfangreichen Beitrag der Baugenossenschaft erläuterte Martin Klemmer, Vorstand technischer Bereich, die einzelnen Bauabschnitte des Masterplans Horrem. Klemmer vermittelte den Bürgern, welche Maßnahmen nach dem erfolgreich durchgeführten Architekturwettbewerb nun ab dem nächsten Jahr umgesetzt werden sollen. „Es ist nicht nur ein umfangreiches Zukunftsprojekt, sondern auch eins, bei dem ein wirklich attraktives Wohnquartier mit hoher Lebensqualität entstehen wird,“ versicherte Martin Klemmer.  

  • Mit der „Schwammstadt“ Überflutungen trotzen.
    Umweltprojekt in Dormagen : Die „Schwammstadt“ soll schnell umgesetzt werden
  • CDU im Rhein-Kreis Neuss : Besuch beim „Altmeister“ Heinz-Günther Hüsch
  • Verena Oefler (SWD und Nahwerte) (r)
    Auszeichnung nach Befragung : Dieses Geschäft ist der „Lieblingsladen“ der Dormagener

Detlev Falke von der Stabsstelle Soziale Stadt der Dormagener Stadtverwaltung zeigte auf, wie die aktuellen Umbaumaßnahmen beim Bürgerpark vorankommen. Hier werden die Arbeiten planmäßig Ende des Jahres beendet sein. Darüber hinaus konnte die Stadt nun den aktuellen Termin der endgültigen Fertigstellung der Umbauarbeiten am Bahnhof mitteilen. Ende November werden die noch fehlenden Platten im Treppenaufgang eingebaut. 

In das Gesamtprojekt fließen Fördermittel des Landes NRW, des Bundes und der Stadt Dormagen in Höhe von circa 16 Millionen Euro. Zudem engagieren sich die Projektpartner Initiative Horrem und Interessengemeinschaft Horrem, die Baugenossenschaft Dormagen und die Barton Group.

(schum)