NRW: Jahresrückblick 2019 - Mops-Affäre, grüner Hund, Kobra in Herne

Grüner Welpe, entflohene Kobra, gepfändeter Mops : Diese Tiere machten 2019 Schlagzeilen in NRW

Das grüne Hundebaby Mojito, der gepfändete Mops Edda oder die lange Kobra-Suche in Herne: Tiere haben auch 2019 wieder dazu beigetragen, die oft betrüblichen Nachrichten in der Region etwas aufzulockern.

Ein Mitarbeiter der Stadt Ahlen pfändet im Frühjahr einen reinrassigen Mops bei einer Familie und verkauft das Tier über Ebay - diese kuriose Tier-Geschichte aus NRW schaffte es bis in die „New York Times“. Und sie ist noch nicht zu Ende. Der Prozess um die kleine Mopsdame läuft noch vor dem Amtsgericht Münster.

Edda ist eines von vielen Tieren, die es 2019 in die Schlagzeilen geschafft haben. Wir haben die schönsten Geschichten herausgesucht und erinnern unter anderem an den Bullen Billy, den ein junges Mädchen aus Solingen vor dem Schlachter rettete, an ein Eichhörnchen, das in Dortmund in einem Gullydeckel stecken blieb oder an das Hundebaby, das mit grünem Fell auf die Welt kam.

(hsr)