1. NRW
  2. Panorama

„Die besten Städte der Welt“: Düsseldorf klettert im Ranking weiter nach oben

„Die besten Städte der Welt“ : Düsseldorf klettert im Ranking weiter nach oben

Das „Monocle“-Magazin hat sein jährliches Ranking der besten Städte der Welt herausgegeben. Auch Düsseldorf ist wieder dabei – und verbessert sich sogar um einen Platz.

Die lebendige Kunstszene, die zahlreichen Investitionen in die öffentlichen Transportmittel und die Verbindungen in die Altstadt sowie die Geschäftsviertel sind Eigenschaften, die Düsseldorf im aktuellen Ranking der besten Städte weltweit auf Platz 18 rücken lassen. Das jedenfalls befinden die Juroren des „Monocle“-Magazins. Zum zwölften Mal veröffentlicht das Magazin die Liste der 25 Städte der Welt. Vergangenes Jahr lag Düsseldorf noch auf Platz 19.

Über 60 Parameter untersucht das Magazin für das Ranking. Darunter:

  • Wie viele Kilometer Fahrradweg gibt es in einer Stadt?
  • Wie viel Müll wird recycelt?
  • Was kostet ein Glas Wein?
  • Wie viele neue Firmen haben sich angesiedelt?
  • Wie hat die Angst vor Terror das Leben in der Stadt beeinflusst?

Neu in der Untersuchung 2018 war die Frage, was Städte tun, um gegen die steigenden Mietpreise anzugehen und wie mit Haustieren umgegangen wird.

Insgesamt vier deutsche Städte schaffen es 2018 in die Top 25 der besten Städte weltweit und stellen damit mehrere Rekorde auf: Kein anderes Land hat so viele Top-Städte im Ranking. Und auch der erste Platz kommt aus Deutschland: München ist laut Monocle-Ranking die lebenswerteste Stadt der Welt. Damit verdrängt es Tokio vom Spitzenplatz. Die japanische Metropole führte das Ranking 2017 an.

Lob bekommt München für seine vielen Grünflächen, die zahlreichen Restaurants, das Festhalten an der bayerischen Kultur und für die vielen Bemühungen, in der Stadt für Sicherheit zu sorgen, während sich die Stadt dennoch einen modernen Anstrich gibt, schreibt das Magazin.

Ebenfalls im Ranking ist Berlin (Platz 6) für seine unbürokratische Regierungsführung, sein kreatives Unternehmertum und seine Partyszene. Hamburg belegt Platz 8 für seine ausgedehnten Grünflächen, Sandstrände und den ersten Versuch eines Dieselverbots.

Hier das gesamte Ranking der Top 25 besten Städte weltweit:

1. München

2. Tokyo

3. Vienna

4. Zürich

5. Kopenhagen

6. Berlin

7. Madrid

8 Hamburg

9 Melbourne

10. Helsinki

11 Stockholm

12. Lissabon

13. Sydney

14. Hongkong

15. Vancouver

16. Amsterdam

17. Kyoto

18. Düsseldorf

19. Barcelona

20. Paris

21. Singapur

22. Fukuoka

23. Auckland

24. Brisbane

25. Oslo

Japan folgt Deutschland mit drei Städten in der Rangliste. Tokio nimmt den zweiten Platz ein und wird für sein ausgeprägtes Gemeinschaftsgefühl und seine freundlichen Nachbarschaften gelobt. Die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2020 tragen ebenfalls zu dem guten Platz bei.

Japans antike Stadt Kyoto (Rang 17) fördert den öffentlichen Nahverkehr, investiert in die Instandhaltung von Fußwegen und fördert die Reduzierung von Lebensmittelabfällen. Fukuoka landet auf Platz 22 dank des sonnigen Klimas, den fahrradfreundlichen Straßen, dem lebendigen Hafen und seiner außergewöhnlichen Gastroszene.

Im pazifischen Raum punktet Melbourne (Rang 9) mit einem erstklassigen Gesundheits- und Bildungssystem und einer vielfältigen Kulturszene, während Sydney (Rang 13) wie kaum eine andere Stadt die Work-Life-Balance hoch hält.

Neuseeland steht mit Auckland auf der Liste (Rang 23). Dort treffen laut „Monocle“ schöne Landschaften auf zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten.

In Europa ist erstmals nach langer Zeit Paris (Rang 20) wieder in das Ranking zurückgekehrt.

Verwunderlich mag wirken, dass Städte wie London oder New York nicht erwähnt werden: Grund dafür ist, dass diese zwar viel Aufmerksamkeit bekämen, im Sinne einer modernen Stadtentwicklung im internationalen Vergleich jedoch keine Spitzenrolle einnehmen.