1. NRW
  2. Landespolitik

Umfrage in NRW: Klare Mehrheit für Rot-Grün

Umfrage in NRW : Klare Mehrheit für Rot-Grün

Die Bürger in Nordrhein-Westfalen geben der zu erwartenden rot-grünen Minderheitsregierung offensichtlich einen Vertrauensvorschuss. Wären jetzt Landtagswahlen, kämen SPD und Grüne einer Umfrage zufolge auf eine klare Regierungsmehrheit.

So zumindest lautet das Ergebnis einer am Sonntag veröffentlichten repräsentativen Meinungsumfrage von Infratest dimap im Auftrag des WDR-Politmagazins "Westpol".

Die SPD gewinnt demnach im Vergleich zur Landtagswahl 1,5 Prozentpunkte hinzu und kommt auf 36 Prozent. Die SPD wäre damit stärkste Kraft im Land. Die CDU kommt nur noch auf 32 Prozent (minus 2,6).

Die stärksten Zugewinne können die Grünen verbuchen. Sie legen im Vergleich zur Landtagswahl noch mal um 4,9 Prozentpunkte zu und kommen jetzt auf 17 Prozent. Die FDP müsste dagegen mit 5 Prozent (minus 1,7) um den Einzug in den Landtag zittern. Die Linke bleibt bei 6 Prozent (plus 0,4).

Vor der geplanten Wahl von SPD-Landeschefin Hannelore Kraft zur neuen Ministerpräsidentin fällt das Urteil der Befragten über die Politikerin positiv aus. 50 Prozent der Wähler glauben, dass Kraft eine gute Ministerpräsidentin wird, 29 Prozent glauben das nicht. SPD und Grüne wollen in NRW eine Minderheitsregierung bilden.

Für den NRW-Trend von Westpol hat Infratest dimap den Angaben zufolge in dieser Woche 1001 Wahlberechtigte in Nordrhein-Westfalen befragt. Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage zeigt "Westpol" am Sonntagabend um 19.30 Uhr im WDR Fernsehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So schwört Hannelore Kraft die Basis auf die Zukunft ein

(DDP/pst)