1. NRW
  2. Landespolitik

CDU-Regionalkonferenz in Münster: Erstes Duell Laschet gegen Röttgen

CDU-Regionalkonferenz in Münster : Erstes Duell Laschet gegen Röttgen

Im Kampf um den Vorsitz der NRW-CDU stellen sich heute Abend die beiden Bewerber, Ex-Familienminister Armin Laschet (49) und Bundesumweltminister Norbert Röttgen (45), erstmals der Parteibasis. Die Veranstaltung in Münster, die vom noch amtierenden Landeschef Jürgen Rüttgers moderiert wird, ist die erste von acht Regionalkonferenzen.

Wie berichtet, treffen die 160 000 Parteimitglieder die Entscheidung. Sie erhalten die (fälschungssicheren) Wahlunterlagen per Post und können den Stimmzettel entweder ab 4. Oktober an die CDU zurücksenden oder ihn am 31. Oktober in ihrer Kreisgeschäftsstelle abgeben.

Nach Informationen unserer Zeitung hat es um das Wahlverfahren im CDU-Vorstand am Montagabend eine Auseinandersetzung gegeben. Vorstandsmitglied Hartmut Schauerte, der Röttgen favorisiert, wollte eine Mitgliederbefragung noch vor den Herbstferien, diese aber nur als Briefwahl zulassen. Damit gehe man "das geringste Risiko der Manipulation" ein, sagte er. Der Vorstand entschied sich jedoch für ein Mischsystem aus Briefwahl und direkter Stimmabgabe nach den Ferien. Das Votum ist für den Landesparteitag am 6. November de facto bindend.

Zur Jahrestagung der CDU-Mittelstandsvereinigung am Samstag in Krefeld hatte deren Landeschef Schauerte ursprünglich nur Röttgen als Redner vorgesehen. Jetzt, nach der offiziellen Kandidatur, sei es "selbstverständlich", dass sich beide Bewerber in Krefeld vorstellen können. Schauerte: "Mir geht es um größte Fairness."

(RP)