Christian Lindner macht Wahlkampf mit Amazons Alexa

FDP-Politiker fragt Sprachassistenten: Christian Lindner macht Wahlkampf mit Amazons Alexa

Zwei Monate vor der Bundestagswahl hat FDP-Chef Christian Lindner eine ungewöhnliche Kampagne mit Wortbandwürmern gegen Bürokratie gestartet – mithilfe von Alexa.

Zwei Monate vor der Bundestagswahl hat FDP-Chef Christian Lindner eine ungewöhnliche Kampagne mit Wortbandwürmern gegen Bürokratie gestartet — mithilfe von Alexa.

Auf Twitter fragt der 38-Jährige den Internet-Sprachassistenten Alexa nach deutschen Gesetzen. In Folge 1 will Lindner wissen: "Alexa, was ist die Berufsausbildungsvorbereitungsbescheinigungsverordnung?" Antwort des überforderten Systems: "Ich bin mir leider nicht sicher."

  • Christian Lindner zu linken Protestlern : "Jetzt seid mal still, wir sind hier nicht in Hamburg!"

Auch auf Fragen nach der Anwendungszeitpunktverschiebungsverordnung und dem Katasterfortschreibungsgebührenwiedereinführungsgesetz reagiert Alexa ratlos.

Kernbotschaft der viralen Video-Kampagne: "Was haben wir von Gesetzen, wenn sie niemand versteht?" Die Serie werde fortgesetzt, kündigte ein Parteisprecher am Montag in Düsseldorf an.

(lnw)