Beate Wilding

Das Trauerspiel am Hauptbahnhof geht weiter

Ansichtssache in RemscheidDas Trauerspiel am Hauptbahnhof geht weiter

Meinung · Das Remscheider Hauptprojekt der Regionale 2006 hat sehr viel Geld gekostet und sorgt mittlerweile beständig für Negativschlagzeilen.

Rathaus-Trio kann weitermachen

Politik in RemscheidRathaus-Trio kann weitermachen

Seit 2014 sind Barbara Reul-Nocke, Thomas Neuhaus und Sven Wiertz Teil des Verwaltungsvorstandes. Der Stadtrat hat sie nun für acht weitere Jahre gewählt. Und dem Oberbürgermeister damit eine große Freude gemacht.

Beigeordnete sollen verlängern

Dezernentenwahl in RemscheidBeigeordnete sollen verlängern

Die drei Dezernenten Barbara Reul-Nocke, Sven Wiertz und Thomas Neuhaus stehen auf Wunsch des Oberbürgermeisters am 19. Mai zur Wiederwahl.

Jugendrat wird in Remscheid gehört

Politisches GremiumJugendrat wird in Remscheid gehört

Bis zum 24. Januar können sich Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren für den 10. Remscheider Jugendrat bewerben. Das Jugend-Gremium gibt es in der Stadt schon seit 2004.

Wie ein Versprechen die Wartezeit aufs DOC überdauert

Ansichtssache in RemscheidWie ein Versprechen die Wartezeit aufs DOC überdauert

Meinung · Der von OB Beate Wilding (SPD) versprochene adäquate Ersatz fürs Röntgen-Stadion bleibt auch nach sieben Jahren ein politisches Reizthema.

Stadion-Ersatz muss das Ziel bleiben

Verkehrs- und Förderverein LennepStadion-Ersatz muss das Ziel bleiben

Der Vorsitzende des Verkehrs- und Fördervereins Lennep, Klaus Kreutzer, übt Kritik an den Plänen für Hackenberg und will das DOC-Urteil in Leipzig abwarten.

Abschied vom neuen Stadion

Ansichtssache in RemscheidAbschied vom neuen Stadion

Meinung · Die vom renommierten Büro „Geo3“ fertig geplante Arena am Hackenberg soll nicht schrumpfen, sondern komplett wegfallen. So soll die SG Hackenberg aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Ihr Herz schlägt für Remscheid

AuszeichnungIhr Herz schlägt für Remscheid

Die beiden ehemaligen Oberbürgermeister von Remscheid, Beate Wilding (SPD) und Fred Schulz (CDU), wurden während eines Festaktes im Teo Otto Theater zu Ehrenbürgern ernannt.

Den Menschen zugewandt aus Überzeugung

Im Blickpunkt Oberbürgermeister-Wahl in RemscheidDen Menschen zugewandt aus Überzeugung

Burkhard Mast-Weisz (SPD) will weitere fünf Jahre Oberbürgermeister bleiben. Er tritt am Sonntag bei der Kommunalwahl an gegen Alexa Bell (CDU), Fritz Beinersdorf (Linke), Roland Kirchner (W.i.R.), Peter Keck (Pro Remscheid) und Bettina Stamm (echt.Remscheid).

Auswahl für das höchste Amt der Stadt

Kommunalwahl in RemscheidAuswahl für das höchste Amt der Stadt

Die SPD preschte schon im Sommer 2019 vor, die CDU ließ sich dagegen viel Zeit. Am Wochenende klärt Die Linke als letzte Partei die Kandidaten-Frage für die Wahl der Oberbürgermeisters im September.

Alexa Bell will auf Platz 1

Kommunalwahl in RemscheidAlexa Bell will auf Platz 1

Die Remscheider CDU schickt erstmals eine Frau ins Rennen um das höchste Amt der Stadt. Mit 51 von 59 gültigen Stimmen (86,5 Prozent) wurde Alexa Bell am Montagabend beim Aufstellungsparteitag im Teo Otto Theater zur Oberbürgermeister-Kandidatin gewählt.

Jetzt sieben Corona-Infizierte in Remscheid

Drei weitere Personen erkrankt - Veranstaltungen abgesagtJetzt sieben Corona-Infizierte in Remscheid

Drei weitere Personen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der in Remscheid erkrankten Menschen auf sieben, teilte die Stadt mit. Zugleich fallen viele Veranstaltungen aus. Darunter die Verleihung der Röntgenplakette und der Bürgerempfang in Lennep am Freitagabend.

Stadt Remscheid sagt vorerst keine Veranstaltung ab

Wegen der Corona-PandemieStadt Remscheid sagt vorerst keine Veranstaltung ab

Den Corona-Infizierten geht es laut dem Leiter des Gesundheitsamtes „gut“. Die Feuerwehr arbeitet sicherheitshalber mit Kleingruppen.

Politischer Rückenwind für neues Jugendcafé

Anlaufstelle in RemscheidPolitischer Rückenwind für neues Jugendcafé

Neun Jahre nach der Schließung des Jugendcafés RIC am Markt diskutiert die Politik über die Notwendigkeit der Einrichtung einer neuen Anlaufstelle für junge Leute.

Eine klarere Mehrheit wäre besser gewesen

AnsichtssacheEine klarere Mehrheit wäre besser gewesen

Meinung · Nur Zweidrittel des Rates stimmten am Donnerstag für die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Beate Wilding und Fred Schulz.

Ehrenbürgerwürde für Beate Wilding und Fred Schulz

Ex-Oberbürgermeister sollen ausgezeichnet werdenEhrenbürgerwürde für Beate Wilding und Fred Schulz

Beate Wilding (SPD) und Fred Schulz (CDU) werden Ehrenbürger der Stadt Remscheid. Eine Zweidrittelmehrheit des Rates beschloss am Donnerstagabend in nichtöffentlicher Sitzung den beiden früheren Stadtoberhäuptern die höchste Ehrung der Kommune zukommen zu lassen.

Die SPD braucht Mast-Weisz als Zugpferd

Ansichtssache in RemscheidDie SPD braucht Mast-Weisz als Zugpferd

Meinung · Das schlechte Wahlergebnis der Sozialdemokraten bei der Europawahl stärkt noch einmal die Position des Remscheider Oberbürgermeisters.

10 Jahre Freundschaft mit Kirsehir

Remscheid10 Jahre Freundschaft mit Kirsehir

Seit 2014 hat Remscheid eine Partnerschaft mit der Türkei – am 3. April 2014 wurde die Partnerschaft mit der Stadt Kirsehir durch den Stadtrat beschlossen.

Rat wählt Sven Wiertz zum künftigen Stadtdirektor

RemscheidRat wählt Sven Wiertz zum künftigen Stadtdirektor

Sven Wiertz (SPD) wird zum 1. Februar 2018 neuer Stadtdirektor von Remscheid. Der Rat wählte den Kämmerer und künftigen Kulturdezernenten gestern einstimmig zum offiziellen Vertreter von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD).

Erfahrungen prägen fürs Berufsleben

Serie "was Wurde Aus . . .?"Erfahrungen prägen fürs Berufsleben

Für diese Serie haben wir mit ehemaligen Mitgliedern des Jugendrates Kontakt aufgenommen, um zu erfahren, was die jungen Menschen heute tun. Den Auftakt der Reihe bildet Tom Becker, der von 2008 bis 2012 im Jugendrat aktiv war.

Honsberg - AfD spaltet Herzkammer der SPD

RemscheidHonsberg - AfD spaltet Herzkammer der SPD

Die Stadtteile Kremenholl und Honsberg gelten traditionell als Hochburgen der SPD. Die frühere Oberbürgermeisterin Beate Wilding stammt vom Kremenholl. Es gibt dort einen regen Bürgerverein, der von der SPD-Ratsfrau und Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses Gabi Leitzbach geführt wird.

Verlierer ließ lange auf sich warten

RemscheidVerlierer ließ lange auf sich warten

Die Wahlergebnisse im Ämterhaus liefen nur sehr schleppend ein. Kritik am Wahlkampfteam der SPD.

Radevormwald

Radevormwald

Sven Wolf ist zwar erst 41 Jahre alt, gleichwohl gehört er schon sein halbes Leben lang fest zum Remscheider Politikbetrieb dazu. 1998 trat er mit 22 Jahren in die SPD ein, nur kurze Zeit später fragte ihn das SPD-Urgestein Rolf Laubach, ob er an seiner Stelle für den Rat kandidieren wolle.

Landtagswahl Nrw

Landtagswahl Nrw

Sven Wolf ist zwar erst 41 Jahre alt, gleichwohl gehört er schon sein halbes Leben lang fest zum Remscheider Politikbetrieb dazu. 1998 trat er mit 22 Jahren in die SPD ein, nur kurze Zeit später fragte ihn das SPD-Urgestein Rolf Laubach, ob er an seiner Stelle für den Rat kandidieren wolle.