Golden State Warriors verlieren erstes Spiel im Chase Center

Niederlage gegen die Lakers : Golden State verliert erstes Spiel in der neuen Warriors-Arena

Die Golden State Warriors haben ihr erstes Spiel in ihrer neuen Heimat verloren. Gegen die Los Angeles Lakers setzte es im Chase Center eine deutliche Niederlage.

Stephen Curry wollte diesen Wurf unbedingt. "Das war so einstudiert", sagte der NBA-Superstar der Golden State Warriors nach der Premiere in der neuen Halle des Klubs. 22 Sekunden waren gespielt, da drückte Curry im Testspiel gegen die Los Angeles Lakers aus großer Distanz ab, der Basketball ging vorbei. "Ich wollte direkt werfen und das Chase Center auf die richtige Weise taufen", erklärte der Spielmacher später. Dass er nicht traf, war Curry herzlich egal.

Die Warriors sind nach 47 Jahren aus Oakland nach San Francisco umgezogen. Als ersten Gegner in der neuen Heimat suchte sich der sechsmalige Meister die Lakers aus, und die gaben den Spielverderber. Die Gäste gewannen 123:101, auch weil LeBron James und Anthony Davis, das neue Traumduo des Klubs, funktionierten. James kam auf 15 Punkte, Neuzugang Davis auf 22.

"Er ist ein Biest von einem Scorer", sagte Frank Vogel über Davis, auch der Trainer ist neu in Los Angeles. James war mit dem Auftritt ebenfalls insgesamt sehr zufrieden und lobte seinen Mitspieler. "AD ist AD. Er war großartig." Davis war im Sommer von den New Orleans Pelicans nach L.A. gewechselt.

(sid/old)